Halloween

Drama/Horror, USA 2007

In TV und Kino finden: Malcolm McDowell, Brad Dourif, Tyler Mane, Rob Zombie

Frühzeit eines Monsters

Frühzeit eines Monsters

Wer schon immer mehr über den blutrünstigen Michael Myers wissen wollte, der hat im Horrorstreifen "Halloween" genügend Zeit dazu: Denn der Streifen zeigt die Frühzeit des Monsters mit allen blutigen Details. Ratsam ist der Besuch dieses von Rob Zombie geschriebenen und inszenierten Films allerdings nur für Zuschauer mit stahlharten Nerven.

"Halloween" ist die Neuauflage des Schockers "Halloween - Die Nacht des Grauens" aus dem Jahr 1978. John Carpenter erzählte damals erstmals die Geschichte des geistesgestörten Mörders, der 15 Jahre nach seinen kindlichen Untaten an den Ort zurückkehrt, den er damals in Angst und Schrecken versetzte. Der große kommerzielle Erfolg dieses Films hatte eine Menge mehr oder weniger gelungener, allesamt aber unappetitlicher Fortsetzungen zur Folge, die Michael Myers zu einer Kultfigur des Horror-Genres machten.

Der neue "Halloween"-Film erzählt chronologisch, wie aus einem Kind aus zerrütteten Verhältnissen ein Monster wird. Die erste Untat ist die fürchterliche Tötung eines älteren Buben, der Michael provoziert hatte. Die Kamera hält in allen Details fest, wie unerbittlich der noch knabenhafte, erst zehnjährige Mörder sein Opfer mit einem Stock so lange schlägt, bis von dessen Kopf nur noch blutiger Brei übrig bleibt. Wer das halbwegs verdaut hat, wird sofort mit dem nächsten Schrecken konfrontiert: Michael schneidet dem versoffenen Stiefvater die Kehle durch, tötet den Freund seiner älteren Schwester und auch noch diese dazu.

Nur seine Mutter und sein geliebtes Schwesterchen Laurie, das noch ein Baby ist, verschont das blutrünstige Kind bei seinem Amoklauf. Für viele Jahre landet Michael nun in einer geschlossenen Anstalt, streng bewacht unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen. Viele Jahre verbringt das zu einem Hünen mit zotteligen Haaren ausgewachsene Monster in seiner Zelle, das Gesicht hinter selbst gemalten Masken versteckt. Für den Psychiater Dr. Samuel Loomis ist Michael ein faszinierendes, aber auch letztlich unergründliches Studienobjekt.

Nach dem Ausbruch des Mörders aus der Haft heftet sich Loomis auf dessen Spur, denn er weiß: Michael Myers wird viele töten, wenn er nicht gestoppt wird. Eine "schwache" Stelle hat allerdings auch dieses Monster in Menschengestalt: Es ist die Liebe zur Schwester Laurie, die inzwischen eine hübsche junge Dame geworden ist. Michaels Rückkehr wird für Laurie zum Alptraum, für ihre Freundinnen und die Zuschauer nicht weniger. Das Finale wird blutig, was sonst?

Kinotipps
Benden Ne Olur?

Benden Ne Olur? [KINOTIPP]

In dieser türkischen Romantikkomödie will’s eine junge Frau (Hazal Kaya) allen zeigen!

Kinotipps
Pleasure

Pleasure [KINOTIPP]

Die schwedische Filmemacherin Ninja Thyberg wirft einen schonungslosen Blick auf ein männerdominertes Business um Lust, Gewalt ...

Kinotipps
Nightmare Alley

Nightmare Alley [KINOTIPP]

Der zweifache Oscar-Preisträger und Regisseur Guillermo del Toro präsentiert sein starbesetztes neues Meisterwerk

Kinotipps
Sing - Die Show Deines Lebens

Sing – Die Show deines Lebens [KINOTIPP]

Nachschlag zum Animations-Hit von 2016

Kinotipps
Scream

Scream [KINOTIPP]

Wiedersehen macht Freude: Auch nach 25 Jahren schlitzt sich der Ghostface-Killer noch über die Kinoleinwand!

Kinotipps
SimsalaGrimm: Tapfere Helden-Special

SimsalaGrimm: Tapfere Helden-Special [KINOTIPP]

Die beliebte Kinderserie SimsalaGrimm (1999–2000) kommt mit überarbeiteten Folgen zurück