Halfaouine - Zeit der Träume

Drama/Komödie, TN/F/I 1990

Am 21. Juli zeigt das Filmarchiv Austria im Rahmen seiner Reihe Ciné Méditerranée im Wiener Augarten den Film "Halfaouine - Zeit der Träume". Der Film zeigt das Heranwachsen eines Jungen in einer Vorstadt von Tunis.

Was soll man tun, um herauszufinden, wie Frauen gebaut sind, wenn man in einer Zivilisation lebt, die den Verschleierten gerade mal die Augen frei lässt? Der Junge Noura lebt in Halfaouine, einem Wohnviertel in der Altstadt von Tunis. Er ist zwölf, aber viel zu klein für sein Alter, und das erlaubt ihm noch, seine Mutter ins Frauenbad zu begleiten. Dort werden ihm Einblicke in die unverschleierte Welt der Frauen geboten, die seine Phantasie beflügeln und ihn, angefeuert von zwei älteren Freunden, eine unbekannte Welt erkunden lassen. Doch eines Tages verliert sein Blick den Ausdruck von Kindlichkeit. Von nun an muss er mit dem Vater ins Männerbad gehen. Hin- und hergerissen zwischen seiner erwachenden Sexualität (der Liebe zu Leila) und den Träumen der Kindheit, erlebt Noura seinen Alltag.

Férid Boughédir gibt den Frauen ganz entschieden den Vorzug, sein Film ist ein zartes Wehklagen des von der Trennung betroffenen Kindes. Am liebsten möchte man, dass Halfaouine überall gezeigt wird, von Riad bis Casablanca, von Beirut bis Algier. Aber hier wie dort wacht die Zensur, die für ihr Verbot die öffentliche Darstellung der feuchten, nackten Körper im Bade als Vorwand benützen wird. Aber was man in Wirklichkeit nicht gezeigt haben will, ist die Enthüllung der verborgenen Familientraditionen, derer sich Boughédir mit Zärtlichkeit, Frische, Humor und Sehnsucht annimmt.

Kinotipps
Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Spieluhr?

Filmtipp: Wish Upon

Grusler der dezenten Art vom ‚Annabelle‘-Regisseur

Kinotipps
Mika und Ostwind verschlägt es nach Andalusien

Filmtipp: Ostwind - Aufbruch nach Ora

Teil drei der herzigen Familienfilm-Reihe um Hengst Ostwind

Kinotipps
Die Briten sind in Dunkirk von den Nazis eingekesselt

Filmtipp: Dunkirk

Christopher Nolan legt ein WK-II-Drama vor, das einem den Atem nimmt

Kinotipps
Baby hat den Rhythmus im Blut

Filmtipp: Baby Driver

Ansel Elgort glänzt als Fluchtwagenfahrer, der der Liebe wegen aussteigen will

Kinotipps
Großes Fest zum 90. Geburtstag von Powileit

Filmtipp: In Zeiten des abnehmenden Lichts

Parteifunktionär Wilhelm feiert im Herbst ’89 seinen 90er – und Familie, Freunde und Genossen müssen gratulieren

Kinotipps
TJ und Max gehen einer Spur nach

Filmtipp: Max - Agent auf vier Pfoten

Auf ‚Ein Hund namens Beethoven‘ folgt jetzt Schäferhund Max