Habermann

Drama, D/A/CZ 2010
Ein Stück Zeitgeschichte

Ein Stück Zeitgeschichte

Die tschechisch-österreichisch-deutsche Koproduktion "Habermann" schildert die Gräueltaten auf dem Gebiet des heutigen Tschechiens sowohl im Laufe des Zweiten Weltkriegs als auch bei der Vertreibung der Sudetendeutschen nach Kriegsende.

Juraj Herzs Drama widmet sich einem Stück Zeitgeschichte, das im Kino noch kaum aufgearbeitet worden ist, der Vertreibung der Sudetendeutschen nach dem Zweiten Weltkrieg durch die Tschechen. Emotional hoch aufgeladen erzählt der Film von einem Deutschen, der versucht, seine Dorfgemeinde vor den Übergriffen durch die Nazis zu beschützen. Nach dem Krieg wird er allerdings selbst zum Opfer, als die Tschechen ihre aufgestaute Wut an den Sudetendeutschen auslassen. Deutsche Kritiker werfen dem Film vor, zu viel Gewalt zur Schau zu stellen und deutsche Gräueltaten gegen tschechische aufzurechnen.

Kinotipps
Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Kinotipp: Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Jack Black und Cate Blanchett in einem witzigen Fantasy-Abenteuer

Kinotipps
Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Top-besetztes Drama!

Kinotipps
Pettersson und Findus - Findus zieht um

Pettersson und Findus - Findus zieht um

Der sprechende Kater wird nun erwachsen

Kinotipps
Gundermann

Gundermann

Über den singenden Baggerfahrer, der ein Stasi-Spitzel war

Kinotipps
Uncle Drew

Uncle Drew

Opa Drew will noch mal zu den Körben

Kinotipps
The Rider

The Rider

Vielprämiertes Porträt eines Pferdeliebhabers