Habermann

Drama, D/A/CZ 2010
Ein Stück Zeitgeschichte

Ein Stück Zeitgeschichte

Die tschechisch-österreichisch-deutsche Koproduktion "Habermann" schildert die Gräueltaten auf dem Gebiet des heutigen Tschechiens sowohl im Laufe des Zweiten Weltkriegs als auch bei der Vertreibung der Sudetendeutschen nach Kriegsende.

Juraj Herzs Drama widmet sich einem Stück Zeitgeschichte, das im Kino noch kaum aufgearbeitet worden ist, der Vertreibung der Sudetendeutschen nach dem Zweiten Weltkrieg durch die Tschechen. Emotional hoch aufgeladen erzählt der Film von einem Deutschen, der versucht, seine Dorfgemeinde vor den Übergriffen durch die Nazis zu beschützen. Nach dem Krieg wird er allerdings selbst zum Opfer, als die Tschechen ihre aufgestaute Wut an den Sudetendeutschen auslassen. Deutsche Kritiker werfen dem Film vor, zu viel Gewalt zur Schau zu stellen und deutsche Gräueltaten gegen tschechische aufzurechnen.

Kinotipps
Die Legende vom hässlichen König

Die Legende vom hässlichen König

Kinotipps
Joy

Joy

Austro-Filmerin Sudabeh Mortezai taucht mitten in Wien in die schmutzige Welt von Menschenhandel und Zwangsprostitution ein

Kinotipps
Mia und der weiße Löwe

Mia und der weiße Löwe

10-jähriges Mädchen (Daniah de Villiers) will sich in ihrer neuen Heimat Südafrika nicht einleben – ein Löwenjunges soll ihre ...

Kinotipps
Chaos im Netz

Chaos im Netz

Im Nachschlag von Ralph reichts machen Wüterich Ralph und die quirlige Vanellope das Internet unsicher – zahlreiche Eastereggs ...

Kinotipps
Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Wie Freddie Mercury (Rami Malek) zum Leadsänger von Queen wurde und die Gruppe Weltruhm erlangte

Kinotipps
Love Machine

Love Machine

Als Musiker Georgy (Thomas Stipsits) in finanzielle Not gerät, beschließt er, seinen Körper der Damenwelt zur Verfügung zu ...