Guess Who - Meine Tochter kriegst du nicht

Komödie/Romanze, USA 2005
Der Schwiegervater passt gut auf Ashton auf

Der Schwiegervater passt gut auf Ashton auf

Im Klassiker "Guess Who's Coming to Dinner" (1967) erschrecken Rassenvorurteile den Vater einer weißen jungen Frau, die einen Farbigen heiraten will. Die Story der Komödie "Guess Who - Meine Tochter kriegst du nicht" ist ähnlich - nur ist es diesmal ein weißer Schwiegersohn, der für Aufregung sorgt.

Das "Remake" basiert auf einer durchaus witzigen Idee. 1967 wurde Sidney Poitier als dunkelhäutiger Arzt von seiner weißen Verlobten in die bürgerliche Welt ihrer dominanten Eltern (Spencer Tracy und Katherine Hepburn) eingeführt. In der damaligen Zeit mit zum Teil offenem Rassismus und immer wieder aufflammenden Massen-Unruhen wie nach dem Mord an Martin Luther King im Jahr darauf war der Film von Stanley Kramer kontroverser, provokanter Stoff.

Nun die Geschichte umzudrehen hat Charme: Kutcher muss sich in der schwarzen Welt seiner großen Liebe Theresa (Zoe Saldana) behaupten. Und ihr Vater Percy (der Komiker Bernie Mac) ist so wenig entzückt von der Aussicht auf einen weißen Bengel als Schwiegersohn, dass er dem jungen Mann das Leben zu Hölle macht. Das Ganze erinnert auch an die Komödie "Meine Braut, ihr Vater und ich" mit Ben Stiller und Robert De Niro - "Guess Who" ist quasi eine Variation des Schwiegervater-Schwiegersohn-Konflikts mit Akzent auf dem Verhältnis zwischen Weiß und Schwarz.

Die Neuauflage, gedreht vom erfolgreichen dunkelhäutigen Regisseur Kevin Rodney Sullivan ("Barbershop"), soll auch den inzwischen lockeren Umgang der Afro-Amerikaner mit dem Rassen-Problem zeigen, auch was ihre eigenen Vorurteile gegenüber den Weißen betrifft. Der Film ist tatsächlich durchgehend lustig geworden, nicht nur wenn Kutcher die sich aufbauende Spannung mit dem Spruch "Du hast nie gesagt, dass deine Eltern schwarz sind" noch in einen Scherz umzuleiten versucht.

Es ist vor allem die selbstironische Art, mit der Mac einen bornierten Familienvater spielt und am Ende das eigentliche Problem offenbart: Schwiegersöhne können es bei dominanten Brautvätern mit jeder Hautfarbe ziemlich schwer haben.

Kinotipps
Birds of Passage

Birds of Passage

In epischen Bildern werden die Mythen der Wayuu mit den harten Realitäten des Drogenhandels verwoben: Neues, beeindruckendes ...

Kinotipps
Weil du nur einmal lebst - Die Toten Hosen auf Tour

Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour

Musikdoku blickt hinter die Kulissen einer Konzert-Tour der Toten Hosen

Kinotipps
Generation Wealth

Generation Wealth

Macht Reichtum glücklich? Regisseurin Lauren Greenfield porträtiert in ihrer Dokumentation Menschen, die vermeintlich alles haben!

Kinotipps
Frau Mutter Tier

Frau Mutter Tier

Gezeigt werden drei Mütter, die ihren täglichen Alltagswahnsinn meistern

Kinotipps
Die Kinder der Toten

Die Kinder der Toten

Wie geht eine Gesellschaft damit um, tausende Menschen getötet zu haben? Nach dem gleichnamigen Roman von Nobelpreisträgerin ...

Kinotipps
Willkommen in Marwen

Willkommen in Marwen

Oscar-Preisträger Robert Zemeckis bringt die wahre Geschichte eines Mannes in die Kinos, der sich mit der Kraft der Fantasie ...