Grace is Gone

Drama, USA 2008
Stan Phillips (Cusack) Frau fällt im Irak

Stan Phillips (Cusack) Frau fällt im Irak

In dem von John Cusack mitproduzierten Independent-Drama "Grace is Gone" von Regisseur James C. Strouse bringt ein Witwer es nicht übers Herz, seinen beiden Kindern zu sagen, dass ihre Mutter im Irak gefallen ist. Statt die Wahrheit zu sagen, unternimmt er mit ihnen eine lange Reise.

Stan Phillips (Cusack) Frau Grace ist als Sergeant in der US Army im Irak stationiert. Als ihm die Nachricht ihres Todes übermittelt wird, vermag er es nicht, den gemeinsamen Töchtern Heidi und Dawn die schreckliche Nachricht zu überbringen. Stattdessen macht er mit ihnen eine Reise quer durch die Vereinigten Staaten zum Freizeitpark "Enchanted Gardens". Während er seinen Kindern zum ersten Mal näher kommt, versucht Stan, ihnen die Todesnachricht ihrer Mutter zu beichten.

Mit seinem einfühlsamen Debüt "Grace is Gone" beleuchtet Filmemacher und Drehbuchautor James C. Strouse den Umgang mit Trauer einer Familie im Kontext mit dem Irakkrieg und seinen Folgen. 2007 wurde sein Film mit dem Publikumspreis sowie dem Preis für das beste Drehbuch auf dem Sundance Film Festival und dem Critics Award auf dem Filmfest Deauville prämiert. 

Kinotipps
Die Legende vom hässlichen König

Die Legende vom hässlichen König

Kinotipps
Joy

Joy

Austro-Filmerin Sudabeh Mortezai taucht mitten in Wien in die schmutzige Welt von Menschenhandel und Zwangsprostitution ein

Kinotipps
Mia und der weiße Löwe

Mia und der weiße Löwe

10-jähriges Mädchen (Daniah de Villiers) will sich in ihrer neuen Heimat Südafrika nicht einleben – ein Löwenjunges soll ihre ...

Kinotipps
Chaos im Netz

Chaos im Netz

Im Nachschlag von Ralph reichts machen Wüterich Ralph und die quirlige Vanellope das Internet unsicher – zahlreiche Eastereggs ...

Kinotipps
Love Machine

Love Machine

Als Musiker Georgy (Thomas Stipsits) in finanzielle Not gerät, beschließt er, seinen Körper der Damenwelt zur Verfügung zu ...

Kinotipps
Fahrenheit 11/9

Fahrenheit 11/9

In seiner neuen Doku legt sich US-Dokufilmer Michael Moore mit Donald Trump an