Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra

Krimi/Drama, I 2008
Film über die schmutzigen Geschäfte der Camorra

Film über die schmutzigen Geschäfte der Camorra

In seinem Film "Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra" zeigt der italienische Filmemacher Matteo Garrone anhand von fünf Einzelschicksalen die schmutzigen Geschäfte der Camorra, die von internationalem Drogenhandel über Giftmüllverschiebungen bis hin zur Produktion von Designermode reichen.

Zwischen meterhohen Betonmauern führt ein schmaler Gang wie in einem Gefängnistrakt zu den Parzellen in dem tristen, verwahrlosten Siedlungsbau in der Provinz von Neapel. Wer hier lebt, sitzt buchstäblich in der Falle, denn in diesem Ghetto regieren allein die Gesetze der Mafia. Sogar der Buchhalter (Gianfelice Imparato) zieht an diesen sozialen Brennpunkten mit einem mulmigen Gefühl im Bauch von Haus zu Haus, wenn er den Angehörigen der toten oder inhaftierten Mitglieder des Familien-Clans ein Gehalt auszahlt. Am Ende traut er sich nicht mehr ohne schusssichere Weste in die Slums.

Die Vorlage zu dieser teils fiktionalen Gesellschaftsstudie lieferte der 28-jährige italienische Journalist Roberto Saviano mit seinem internationalen Bestseller "Gomorrha", in dem er einige erschütternde Ereignisse zusammen mit eigenen Erinnerungen zu einer Collage des Schreckens verarbeitet hat. Seitdem sein Buch 2006 veröffentlicht wurde, steht der engagierte Arztsohn unter Personenschutz und muss seinen Aufenthaltsort geheim halten. In Italien wurde sein atemlos geschriebener Tatsachenroman mehr als 1,4 Millionen Mal verkauft und wurde in 33 Sprachen übersetzt.

In diesem hoch aktuellen Zeitdokument beschreibt der italienische Filmemacher nicht nur die Machenschaften und Methoden der süditalienischen Mafia, sondern legt ihre Strukturen offen, die quer durch alle sozialen Schichten hindurch von Deutschland bis nach China reichen. Bei den 61. Internationalen Filmfestspielen in Cannes wurde Garrone für diesen schonungslosen Thriller mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet.

Kinotipps
Joy

Joy

Austro-Filmerin Sudabeh Mortezai taucht mitten in Wien in die schmutzige Welt von Menschenhandel und Zwangsprostitution ein

Kinotipps
Mia und der weiße Löwe

Mia und der weiße Löwe

10-jähriges Mädchen (Daniah de Villiers) will sich in ihrer neuen Heimat Südafrika nicht einleben – ein Löwenjunges soll ihre ...

Kinotipps
Chaos im Netz

Chaos im Netz

Im Nachschlag von Ralph reichts machen Wüterich Ralph und die quirlige Vanellope das Internet unsicher – zahlreiche Eastereggs ...

Kinotipps
Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Wie Freddie Mercury (Rami Malek) zum Leadsänger von Queen wurde und die Gruppe Weltruhm erlangte

Kinotipps
Love Machine

Love Machine

Als Musiker Georgy (Thomas Stipsits) in finanzielle Not gerät, beschließt er, seinen Körper der Damenwelt zur Verfügung zu ...

Kinotipps
Capernaum - Stadt der Hoffnung

Capernaum - Stadt der Hoffnung

In Nadine Labakis Drama zieht ein 12-jähriger Junge gegen seine Eltern vor Gericht. Der Grund: Dass sie ihn in diese Welt ...