Gespensterjäger

Komödie/Family, D/A/IRL 2015
Hugo und der Bub Tom schließen Freundschaft

Hugo und der Bub Tom schließen Freundschaft

Ein schüchterner Bub, eine grantige Geisterjägerin, ein tollpatschiges Gespenst und ein riesengroßes Abenteuer: "Gespensterjäger" basiert auf einem Bestseller von Cornelia Funke. Für den gleichnamigen Familienfilm hat Regisseur Tobi Baumann leichten Grusel mit Humor und einigen durchaus rührenden Szenen verbunden.

Wer schon einmal nach Monstern unter dem Bett gesucht hat, dürfte ihn nur zu gut verstehen: Der kleine Tom (Milo Parker) hat Angst im Dunkeln und würde am liebsten einen großen Bogen um den heimischen Keller machen. Dumm nur, dass ausgerechnet dort ein grünes, schleimiges Gespenst herumschwirrt und schon bald den Weg in die Wohnung findet. Wie sich schnell herausstellt, muss Tom vor Geist Hugo allerdings gar keine Angst haben - doch da gibt es ganz andere Kaliber.

Weil ein urzeitliches Eiszeit-Gespenst sich in Hugos Villa eingenistet hat, musste das harmlose grüne Gespenst die Flucht ergreifen. Da gibt es aber noch ein Problem: Das böse Monster bringt nicht nur die Eiszeit zurück - wenn Hugo nicht innerhalb von sieben Tagen an seinen angestammten Spukort zurückkehrt, muss er sterben. Tom, der inzwischen Freundschaft mit ihm geschlossen hat, versucht verzweifelt, das zu verhindern.

Die Besetzung ist prominent: Anke Engelke verkörpert die arbeitslose Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft, Karoline Herfurth deren ehemalige Chefin in einer Geisterjäger-Agentur. Toms Eltern werden gespielt von Christian Ulmen und Julia Koschitz; auch Michael Ostrowski und Bibiana Zeller haben Auftritte. Bekannt vorkommen dürfte dem Publikum auch das Gespenst Hugo: Bastian Pastewka leiht dem nämlich nicht nur seine Stimme. Zugleich dienten seine Aufnahmen beim Einsprechen auch als Vorlage für die Arbeit der Animatoren.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage