Geek Classic Festival of the 80ies

Erinnerungen an die Anfangszeiten der Computerisierung in den 80ern ruft das "Geek Classic Festival of the 80ies" im Wiener Schikaneder-Kino hervor: Bis 25. Mai laufen dort Filme, die die frühe Auseinandersetzung mit dem neuartigen Gerät und seinen Möglichkeiten zeigen. ****

Neben bekannten Produktionen wie "War Games", "Brainstorm" und "Tron" werden "Best of Star Wars Fan Films" gezeigt. Das sind von Parodien und Fortsetzungen von"Star Wars" die von enthusiastischen Fans gestaltetet wurden.

Vor allem Hollywood setzte sich mit den Computern in bombastischen Spektakeln auseinander. Obwohl in Filmen wie "Wargames" auch Unbehagen und Kritik mitschwingt, werden die neuen virtuellen Räume und Darstellungsformen genussvoll angewendet. In der Fernsehserie "Max Headroom" wurde eine digital konstruierte Computer-Figur zum Star ernannt. Das Festival ist ein gelungener Beitrag zum derzeitigen 80er-Revival und zeigt die visionäre Kraft, die in technologischer Entwicklungen steckt.

INFO: "Geek Classic Festival of the 80ies" - Filmfestival: Bis 25. Mai 2001. Schikaneder Kino, Margaretenstraße 24, 1040 Wien. Eintritt: 40 Schilling/Tag. Nähere Infos unter http://www.schikander.at/.



Kinotipps
Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Spieluhr?

Filmtipp: Wish Upon

Grusler der dezenten Art vom ‚Annabelle‘-Regisseur

Kinotipps
Mika und Ostwind verschlägt es nach Andalusien

Filmtipp: Ostwind - Aufbruch nach Ora

Teil drei der herzigen Familienfilm-Reihe um Hengst Ostwind

Kinotipps
Die Briten sind in Dunkirk von den Nazis eingekesselt

Filmtipp: Dunkirk

Christopher Nolan legt ein WK-II-Drama vor, das einem den Atem nimmt

Kinotipps
Baby hat den Rhythmus im Blut

Filmtipp: Baby Driver

Ansel Elgort glänzt als Fluchtwagenfahrer, der der Liebe wegen aussteigen will

Kinotipps
Großes Fest zum 90. Geburtstag von Powileit

Filmtipp: In Zeiten des abnehmenden Lichts

Parteifunktionär Wilhelm feiert im Herbst ’89 seinen 90er – und Familie, Freunde und Genossen müssen gratulieren

Kinotipps
TJ und Max gehen einer Spur nach

Filmtipp: Max - Agent auf vier Pfoten

Auf ‚Ein Hund namens Beethoven‘ folgt jetzt Schäferhund Max