Garfield

Komödie/ , USA 2004
Garfield bleibt "frech, faul und filosofisch"

Garfield bleibt "frech, faul und filosofisch"

Beim Kino-Debüt des faulen, verfressenen Garfield kommen sowohl Hundeliebhaber als auch Fans des orangefarbenen Cartoon-Katers auf ihre Kosten. In der Live-Action-Verfilmung "Garfield", die am 20. August in Österreich anläuft, stehen ein kleiner Dackel-Terrier-Mischling und der griesgrämige Kater im Mittelpunkt.

Der dreijährige Tyler, der Garfields kläffenden Nebenbuhler Odie spielt, beherrscht sämtliche Hundetricks. Er tanzt auf den Hinterbeinen und himmelt Herrchen Jon Arbuckle (Breckin Meyer) an. Kein Wunder, dass Garfield den neuen Hausgenossen, der sein faules Leben vor dem Fernseher stört, schnellstens los werden will.

Als weltweit beliebtester Cartoon-Kater bringt Garfield-Schöpfer Jim Davies täglich 260 Millionen Leser von 2.750 Zeitungen zum Schmunzeln, wenn er über Essen, Schlafen und das klägliche Liebesleben seines Besitzers sinniert. Der Komiker Bill Murray leiht Garfield in der englischen Version seine kratzbürstige Stimme, Thomas Gottschalk ist die deutsche Stimme des Katers.

Garfields Drama beginnt mit Odies Ankunft im Haus von Herrchen Jon, der seiner Minirock tragenden Tierärztin (Jennifer Love Hewitt) jeden Wunsch von den Augen abliest und den herrenlosen Mischling adoptiert. Garfield ekelt den Kleinen in einer nächtlichen Aktion aus dem Haus, doch dann rührt sich das schlechte Gewissen. Der Kater macht sich auf die Suche nach dem von Bösewichten gekidnappten Hund.

Kinotipps
Antonio Um Dois Tres

Antonio Um Dois Tres

Kinotipps
Ploey - Du fliegst niemals allein

Ploey - Du fliegst niemals allein

Kinotipps
Ciao Chérie

Ciao Chérie

Kinotipps
Krystal

Krystal

Kinotipps
Der Affront

Der Affront

Kinotipps
Phaidros

Phaidros