Full Metal Village

Dokumentation/ , D 2006
I love Rock'n'Roll!

I love Rock'n'Roll!

Einmal im Jahr findet das Wacken Open-Air Festival statt und lockt zehntausende Heavy-Metal-Fans aus aller Welt in das beschauliche Örtchen. In ihrem preisgekrönten Dokumentarfilm "Full Metal Village" gibt die südkoreanische Regisseurin Sung-Hyung Cho einen präzisen und behutsamen Einblick in das Dorfleben und die Abhängigkeit der Bewohner von dem jährlichen Ereignis.

Die Idee für die ungewöhnliche Doku bekam die Filmemacherin vor einigen Jahren, als sie auf ein Foto in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" stieß: "Da habe ich dieses Bild entdeckt in der Zeitung, auf dem vier gut aussehende Männer zu sehen waren: Oberkörper nackt, voll tätowiert, in schwarzen Lederhosen mit Ketten und Nietengürtel und lange Haare bis zum Arsch, und davor saß ganz brav eine Kassierin mit Kurzhaarschnitt und Perlen-Ohrringen."

Fasziniert von diesen Kontrasten beschloss die Regisseurin, sich intensiver mit dem Thema zu beschäftigen und stieß schon bald auf eine Symbiose zwischen dem Leben im Dorf und dem Festival. So sind viele Einwohner von der traditionellen Landwirtschaft abgekommen und haben das Ereignis als feste Einnahmequelle für sich entdeckt: Ein Bauer ist gleichzeitig auch Chefordner auf dem Festival; der kleine Supermarkt macht zur Festivalzeit so viel Umsatz, wie sonst im ganzen Jahr nicht.

Im Gegensatz dazu steht die Trostlosigkeit, die das Leben auf dem Dorf mit sich bringen kann. Vorsichtig nähert sich die Regisseurin diesem komplexen Thema und lässt die Menschen einfach erzählen. Präzise eingesetzt ist besonders an diesen Stellen die Musik, die dem Zuschauer zeigt, wie die jeweiligen Szenen zu verstehen sind. Der arbeitslose Handwerker hat kaum eine Möglichkeit, eine neue Beschäftigung zu finden; die Jugendlichen nutzen jede Möglichkeit, um dem tristen Alltag auf dem Bauernhof zu entkommen. Da kommt das Wacken Open-Air gerade recht.

Kinotipps
Die Legende vom hässlichen König

Die Legende vom hässlichen König

Kinotipps
Joy

Joy

Austro-Filmerin Sudabeh Mortezai taucht mitten in Wien in die schmutzige Welt von Menschenhandel und Zwangsprostitution ein

Kinotipps
Mia und der weiße Löwe

Mia und der weiße Löwe

10-jähriges Mädchen (Daniah de Villiers) will sich in ihrer neuen Heimat Südafrika nicht einleben – ein Löwenjunges soll ihre ...

Kinotipps
Chaos im Netz

Chaos im Netz

Im Nachschlag von Ralph reichts machen Wüterich Ralph und die quirlige Vanellope das Internet unsicher – zahlreiche Eastereggs ...

Kinotipps
Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Wie Freddie Mercury (Rami Malek) zum Leadsänger von Queen wurde und die Gruppe Weltruhm erlangte

Kinotipps
Love Machine

Love Machine

Als Musiker Georgy (Thomas Stipsits) in finanzielle Not gerät, beschließt er, seinen Körper der Damenwelt zur Verfügung zu ...