Frohes Schaffen

Dokumentation/Komödie, D 2012
Nur nicht anstrengen!

Nur nicht anstrengen!

Arbeit ist das unbestrittene Zentrum im Leben des modernen Menschen: In der Doku "Frohes Schaffen - Ein Film zur Senkung der Arbeitsmoral" von Konstantin Faigle ist Arbeit Sicherheit, Selbstbestätigung, Existenzberechtigung und sozialer Kommunikationspunkt, sie ist Sucht, Fetisch, ein Mantra, das uns tagtäglich umgibt. Arbeit ist die gelebte Praxis eines unanfechtbaren Glaubens.

In dekonstruierenden Interviews befragt Faigle Experten nach dem Wert der Arbeit, darunter Philosophen, Sozialhistoriker, Anthropologen und Ökonomen und besucht darüber hinaus wichtige Stätten des Arbeitsglaubens und dessen Niedergangs wie das Ruhrgebiet oder ein Übungskaufhaus für Langzeitarbeitslose in Hamburg. Parallel werden kleine Sequenzen inszeniert, um die deutsche Arbeitswelt zugespitzt aufs Korn zu nehmen.

Kinotipps
Das kleine Vergnügen

Das kleine Vergnügen

Kinotipps
No Man's Land - Expedition Antarctica

No Man's Land - Expedition Antarctica

Zwei Tiroler befahren erstmals die höchsten Berge der Antarktis mit Skiern

Kinotipps
Johnny English - Man lebt nur dreimal

Johnny English - Man lebt nur dreimal

Rowan Atkinson, immer noch witzig

Kinotipps
Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Film über passionierte Menschen, die um die Zukunft der Samenvielfalt kämpfen

Kinotipps
Der Vorname

Der Vorname

Remake des Frankreich-Hits aus 2012!

Kinotipps
Back to the Fatherland

Back to the Fatherland

Doku, gemacht von Nachkommen von Nazis und jüdischen Nazi-Opfern