Frau2 sucht HappyEnd

Romanze/ , D 2000

Seltsamer Titel, mag man im ersten Moment denken, aber so nennen sie sich nun einmal, die romantische Mai und der melancholische Radiomoderator Gregor - zumindest, wenn sie im Internet miteinander chatten. Ums Reden, Flirten und um die (vergebliche) Suche nach dem Richtigen dreht sich alles im zweiten abendfüllenden Film des 30-jährigen Regisseurs Edward Berger. ****

Um Haaresbreite entrinnt die Telefonistin Mai dem Tod und kann gerade noch einem umgekippten LKW ausweichen. Während dieser Schrecksekunden läuft übers Autoradio der Love-Song "How can we hang on to a dream?", die Radiomoderator Gregor an seine Ex-Freundin und große Liebe Lea erinnert. Für Mai wird der Tim-Hardy-Klassiker zur (Über)Lebenshymne. Aus Dankbarkeit nimmt sie via Chat-Room Kontakt mit Gregor alias "HappyEnd" auf, der nichts gegen eine E-Mail-Korrespondenz mit der geheimnisvollen "Frau2" hat. Ein Treffen allerdings lehnen beide (zumindest anfangs) ab: Zu sehr trauert Gregor noch seiner Beziehung zur erfolgreichen Sängerin Lea nach. Und Mai liebt Nick, den Freund ihrer Mitbewohnerin Anne. Nach einigen fehlgeschlagenen Versuchen, doch da draußen den bzw. die Richtige(n) zu finden und einigen Knacksern im Herzen mehr, nimmt Mai ihr Schicksal in die Hand: Vielleicht findet "Frau2" jetzt doch endlich ihr(en) "HappyEnd"...

Kinotipps
Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Spieluhr?

Filmtipp: Wish Upon

Grusler der dezenten Art vom ‚Annabelle‘-Regisseur

Kinotipps
Mika und Ostwind verschlägt es nach Andalusien

Filmtipp: Ostwind - Aufbruch nach Ora

Teil drei der herzigen Familienfilm-Reihe um Hengst Ostwind

Kinotipps
Die Briten sind in Dunkirk von den Nazis eingekesselt

Filmtipp: Dunkirk

Christopher Nolan legt ein WK-II-Drama vor, das einem den Atem nimmt

Kinotipps
Baby hat den Rhythmus im Blut

Filmtipp: Baby Driver

Ansel Elgort glänzt als Fluchtwagenfahrer, der der Liebe wegen aussteigen will

Kinotipps
Großes Fest zum 90. Geburtstag von Powileit

Filmtipp: In Zeiten des abnehmenden Lichts

Parteifunktionär Wilhelm feiert im Herbst ’89 seinen 90er – und Familie, Freunde und Genossen müssen gratulieren

Kinotipps
TJ und Max gehen einer Spur nach

Filmtipp: Max - Agent auf vier Pfoten

Auf ‚Ein Hund namens Beethoven‘ folgt jetzt Schäferhund Max