Frau2 sucht HappyEnd

Romanze/ , D 2000

Seltsamer Titel, mag man im ersten Moment denken, aber so nennen sie sich nun einmal, die romantische Mai und der melancholische Radiomoderator Gregor - zumindest, wenn sie im Internet miteinander chatten. Ums Reden, Flirten und um die (vergebliche) Suche nach dem Richtigen dreht sich alles im zweiten abendfüllenden Film des 30-jährigen Regisseurs Edward Berger. ****

Um Haaresbreite entrinnt die Telefonistin Mai dem Tod und kann gerade noch einem umgekippten LKW ausweichen. Während dieser Schrecksekunden läuft übers Autoradio der Love-Song "How can we hang on to a dream?", die Radiomoderator Gregor an seine Ex-Freundin und große Liebe Lea erinnert. Für Mai wird der Tim-Hardy-Klassiker zur (Über)Lebenshymne. Aus Dankbarkeit nimmt sie via Chat-Room Kontakt mit Gregor alias "HappyEnd" auf, der nichts gegen eine E-Mail-Korrespondenz mit der geheimnisvollen "Frau2" hat. Ein Treffen allerdings lehnen beide (zumindest anfangs) ab: Zu sehr trauert Gregor noch seiner Beziehung zur erfolgreichen Sängerin Lea nach. Und Mai liebt Nick, den Freund ihrer Mitbewohnerin Anne. Nach einigen fehlgeschlagenen Versuchen, doch da draußen den bzw. die Richtige(n) zu finden und einigen Knacksern im Herzen mehr, nimmt Mai ihr Schicksal in die Hand: Vielleicht findet "Frau2" jetzt doch endlich ihr(en) "HappyEnd"...

Kinotipps
Madame Aurora und der Duft von Frühling

Madame Aurora und der Duft von Frühling

Authentische, humorvoll und berührend

Kinotipps
Ghost Stories

Ghost Stories

Martin Freeman als zweifelnder Parapsychologe auf Geistersuche

Kinotipps
Das Mädchen aus dem Norden

Das Mädchen aus dem Norden

Elle, dem Volk der Samen zugehörig, erinnert sich an ihre harte Jugend

Kinotipps
Saturday Night Fever

Saturday Night Fever

Der Klassiker mit John Travolta

Kinotipps
Zauberer

Zauberer

Thriller – Made in Austria

Kinotipps
Der Sex-Pakt

Der Sex-Pakt

Drei Mädchen können „es“ kaum erwarten