Frau Stern

Tragikomödie, Deutschland 2019

Frau Stern

Wie tritt man am Ende mit Würde ab? 90 Jahre ist Frau Stern nun alt, hat ganz viel er- und manches nur knapp überlebt. Und nun hat sie eigentlich genug von der Mühsal der Existenz und will sich, solange sie noch kann, selbst aus diesem Leben verabschieden. Aber die übereifrige Umwelt verhindert das dauernd …

Nach neunzig Jahren soll endlich Schluss sein. Das beschließt Frau Stern, die als Jüdin die Nazis und sonst viele tausend Zigaretten überlebt hat. Sie möchte aus dem Leben treten – doch das ist gar nicht so einfach. Immerzu wird sie im letzten Moment gerettet. Eine Waffe müsste her! Also hängt sie sich an ihre Enkelin Elli, die auch in Neukölln lebt. Doch die geht mit der Oma feiern, statt sie unter die Erde zu bringen: Einmal soll sie noch leben!

Kinotipps
The Farewell

The Farewell [KINOTIPP]

Für viele ist The Farewell der schönste und auch lustigste Film des Jahres

Kinotipps
Mein Ende. Dein Anfang.

Mein Ende. Dein Anfang. [KINOTIPP]

Mariko Minoguchis Regiedebüt ist eine Geschichte über Liebe zwischen Verbrechen und Schicksal

Kinotipps
Supervized

Supervized [KINOTIPP]

Was machen pensionierte Superhelden, wenn sie ins Altersheim abgeschoben werden?

Kinotipps
Pavarotti

Pavarotti [KINOTIPP]

Mit Pavarotti legt Ron Howard eine sehr persönliche Dokumentation über den 2007 verstorbenen Popstar der großen Oper vor

Kinotipps
Porträt einer jungen Frau in Flammen

Porträt einer jungen Frau in Flammen [KINOTIPP]

Exzellent gespieltes Kostümdrama über die Liebe zweier Frauen im 18. Jahrhundert.

Kinotipps
Momo (1986)

Momo [KINOTIPP]

Kinderfantasy mit der damals zwölfjährigen Radost Bokel – die 2012 ins RTL-Dschungelcamp ging