Frau Ella

Komödie, D 2013
Die drei begeben sich auf eine Reise

Die drei begeben sich auf eine Reise

Regisseur Markus Goller ("Friendship") hat mit "Frau Ella" nach der gleichnamigen Romanvorlage von Florian Beckerhoff eine Komödie über die Begegnung zwischen zwei sehr unterschiedlichen Generationen geschaffen. Der romantische Roadmovie mit Tobias Schweighöfer, Ruth-Maria Kubitschek und August Diehl ist prallvoll mit Humor und Lebenslust.

Schweighöfer findet sich in der Rolle des Berliner Taxifahrers Sascha in einer für ihn überaus unangenehmen Situation wieder. Als er erfährt, dass seine Freundin Lina (Anna Bederke) schwanger ist, rast er wutentbrannt durch die Stadt und kurzerhand in einen parkenden Wagen hinein. Als er im Krankenhaus wieder erwacht, geht der Horror weiter. Seine Bettnachbarin Ella Freitag (Kubitschek) schnarcht genüsslich, die Krankenschwester (Anna Thalbach) behandelt ihn von oben herab.

Doch dann gesteht Frau Ella dem Studienabbrecher Sascha ihre Angst vor einer OP. Das weckt neue Hilfsbereitschaft in dem Fast-Mediziner. Prompt entführt er die alte Dame, die das Abenteuer sichtlich genießt. Kurzerhand reisen Sascha und sein Kumpel Klaus (Diehl) mit ihr in einem alten Mercedes-Cabrio nach Frankreich: auf der Suche nach Ellas Jugendliebe und dem Sinn ihres eigenen verkorksten Lebens.

Der Humor in "Frau Ella" setzt dabei zum Glück nur wenig auf Klamauk und umso mehr auf skurrile Momente des Alltags, um Komik zu erzeugen. Auf Szenen, die wie kleine Sketche daherkommen. Und auf Selbstironie. Nach diesem Rezept ist eine warmherzige Romanze entstanden. Klingt kitschig? Ist es auch. Aber im besten aller Sinne: einem durch und durch ehrlich gemeinten. Denn die sentimentalen Momente in "Frau Ella" sind gepaart mit einer überschäumenden Freude am Leben.

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977