Francofonia

Dokumentation, F/D/NL 2015

Francofonia spielt zur Zeit der NS-Besatzung von Paris

Aleksandr Sokurovs Oeuvre ist ein Manifest gegen das moderne Kino, ein Plädoyer für die Ruhe, das Essayistische und Bildgewaltige des Films. Dies gilt auch für sein neuestes Werk "Francofonia", in dem der Russe vor dem Hintergrund der NS-Besatzung von Paris und des Louvres die Fragen nach der Bedeutung von Kunst und der Aufgabe von Museen zirkuliert.

Die europäische Kulturidee wird hier in einem großen Spektakel aus der Geschichte des Louvre entstehend zu Grabe getragen.

Kinotipps
The Big Jump

The Big Jump

Zum ersten Mal widmet sich eine abendfüllende Kinodokumentation dem Wintersport-Faszinosum Skifliegen – mit aufsehenerregenden ...

Kinotipps
Misfit

Misfit

High-School-Queen Julia muss mit ihren Eltern zurück nach Deutschland ziehen – und zählt dort ganz und gar nicht zu den coolen ...

Kinotipps
Aufbruch

Aufbruch

Regisseur Ludwig Wüst erzählt in einem ungewöhnlichen Road Movie vom Aufeinandertreffen zweier Menschen, die sich in einer ...

Kinotipps
Head full of Honey

Head full of Honey

Emotionale Reise durch den tragikomischen Lebensabend eines Mannes, der zusehends das Gedächtnis verliert

Kinotipps
The Sisters Brothers

The Sisters Brothers

Das ungleiche Kopfgeldjäger-Bruderpaar John C. Reilly und Joaquin Phoenix sucht im Wilden Westen nach einem Chemiker – und ...

Kinotipps
Die Erscheinung

Die Erscheinung

Ist im Südosten Frankreichs einer 18-Jährigen die Jungfrau Maria erschienen? Ein renommierter Reporter wird vom Vatikan ...