Focus On Infinity - Griff nach den Sternen

Dokumentation, A 2014
Liegt die Wahrheit irgendwo da draußen?

Liegt die Wahrheit irgendwo da draußen?

Woher kommen wir, was sind wir und wohin gehen wir? Wer die drei wichtigsten Fragen der Menschheit beantworten möchte, muss das Geheimnis des Universums entschlüsseln. Joerg Burgers neue Arbeit "Focus On Infinity - Griff nach den Sternen" ist eine essayistische Reise zu Menschen, Maschinen und Schauplätzen, die mit der Erforschung unseres Kosmos verbunden sind.

"Was unsere Vorstellungskraft sprengt, lässt uns buchstäblich an unsere Grenzen stoßen. Das menschliche Gehirn ist nicht für die Erforschung des Kosmos geschaffen, sondern für das Überleben in der Savanne." Mit diesen Worten beschreibt der königliche Astronom Sir Martin Rees die Unbegreiflichkeit, mit der unser Verstand auf die Vorgänge im Universum reagiert. Doch warum will man das Universum überhaupt verstehen?

In der Atacamawüste stehen einige der bedeutendsten und größten Sternwarten der Welt, gigantische Zeugnisse technischer Errungenschaften. Doch wohin führen uns die Erkenntnisse, die uns das weltgrößte astronomische Forschungsprojekt "Alma" (Atacama Large Millimeter Array) liefert? Das bizarr anmutende Bild eines Schwertransporters, der eines von 60 neuen Radioteleskopen in Schritttempo durch die Wüste karrt, steht emblematisch für den Zugang, den Joerg Burger für seinen dokumentarischen Essayfilm "Focus on Infinity" wählt. Die Schauplätze und Forschungsstätten, an denen theoretische Physiker, Kosmologen und Quantenphysiker der Frage nach dem Ursprung und der Zukunft des Universums nachspüren, sind nicht nur selbst von architektonischer Schönheit, sondern geben auch Antworten auf weltbewegende Fragen. Burger gelang ein eindrucksvoller Science-Fiction-Film - nur ohne Fiction, was das Werk so speziell macht.

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977