Flieger über Amazonien

Dokumentation, A 2008
Flieger, grüß mir die Sonne

Flieger, grüß mir die Sonne

Helmut Brödl folgt in seiner bildgewaltigen Doku den Buschpiloten Nilton und Fernando, für die Fliegen sowohl Beruf als auch Leidenschaft ist. Sie fliegen in Amazonien, der gewaltigsten Flusslandschaft dieses Planeten. Doch Vorsicht: In dieser Doku mischen sich Wahres, Halb-Dokumentarisches und Fiktion. Und genau aus dieser Melange bezieht der Film seine Stärke.

"Flieger über Amazonien" ist der sechste Film von Herbert Brödls Äquator-Zyklus und sein Abschluss nach "Eclipse" (2002), "Bad Boy" (2000), "Früchtchen" (1998), "Goldland" (1996) und "Jaguar und Regen" (1994). Fliegen als Traum und Passion, Job und Schicksal. Das ist die Geschichte der Piloten Nilton und Fernando, Streuner der Lüfte. Sie fliegen in Amazonien, der gewaltigsten Flusslandschaft dieses Planeten. Der Wald hier ist ein Wunder der Schöpfung - und doch droht die massive Abholzung ihn auszulöschen.

Der österreichische Filmemacher vereint in seiner Doku Fakten und Fiktion, Gefundenes und Erfundenes, die Landschaften Amazoniens aus der Vogelperspektive in grandiosen Bildern und authentische Figuren und ihre Geschichten. Ein Film, der Realismus und Poesie, Alltag und Träume in der Schwebe hält und zum Mitfliegen einlädt.

Kinotipps
Das Geheimnis von Neapel

Das Geheimnis von Neapel

Kinotipps
The Darkest Minds - Die Überlebenden

The Darkest Minds – Die Überlebenden

Als gefährlich eingestufte Kinder müssen sich vor Erwachsenen verstecken

Kinotipps
Christopher Robin

Christopher Robin

Als Kind hat Ewan McGregor im Hundertmorgenwald gespielt, jetzt ist er ein Workaholic. Winnie Puuh und seine Freunde eilen ihm ...

Kinotipps
The Equalizer 2

The Equalizer 2

Action-Veteran Denzel Washington nimmt die Mörder einer Freundin ins Visier

Kinotipps
Forever My Girl

Forever My Girl

Country-Sänger Alex Roe trifft in seiner Heimatstadt auf seine Jugendliebe – und seine siebenjährige Tochter

Kinotipps
Don't worry, Weglaufen geht nicht

Don’t Worry, Weglaufen geht nicht

Gus Van Sant verfilmt die Lebens-, Leidens- und Läuterungsgeschichte des kontroversen Karikaturisten John Callahan