FC Venus

Komödie/Romanze, D 2006
Fußballhasser-Frauen gegen Fußball liebende Männer

Fußballhasser-Frauen gegen Fußball liebende Männer

Liegen die Erwartungen nicht allzu hoch, ist "FC Venus" von Ute Wieland rund um Fußball hassende Frauen, die ihre Fußball liebenden Männer durch einen Sieg bei einem Entscheidungsmatch zum Verzicht auf "ihren" Sport bringen wollen, eigentlich sehr amüsant. Eine deutsche Komödie für Fußball-Fans und Fußball-Muffel.

Die ganze Geschichte basiert auf dem Uralt-Weisheit, dass Frauen im Gegensatz zu Männern nichts mit Fußball anfangen können. So ist das auch im deutschen Kaff Imma, in dem der Verein Eintracht Imma 95 vor dem Abstieg steht. Als sich deren Stürmer-Star verletzt, soll Paul (Christian Ulmen) für diesen einspringen. Paul lebt inzwischen mit seiner Freundin Anna (Nora Tschirner) in Berlin, diese will aber absolut nichts von Fußball wissen. Dennoch schafft er es, sie zum Umzug in die Provinz zu überreden.

Anna, die Paul seinen Lieblingssport eigentlich abgewöhnt hat, muss mit ansehen, wie sich der einstige Star der Mannschaft wieder ohne zu zögern in seine ehemalige Clique eingliedert. Beim gemeinsamen Saufen mit den "Spielerfrauen" wird schließlich die rettende Idee geboren: In drei Monaten treten die Frauen gegen die Männer an: gewinnen sie, verzichten die Männer auf Fußball, verlieren sie, beschweren sie sich nie wieder. Die Damen gründen den "FC Venus", verpflichten die Profi-Torhüterin Kim (Anneke Kim Sarnau) und engagieren den internationalen Spitzen-Coach Laurenz Schmidt - zufällig der Vater von Anna und Grund für ihre Abneigung gegen Fußball.

Der Aufbau des Films in Richtung Entscheidungsspiel ist klassisch, die Themen Fußball, Liebe und Freundschaft stehen im Mittelpunkt. Dabei versteht es Wieland auch immer wieder gut, Klischees zu übertreiben und so als Basis für den Witz der Komödie zu instrumentalisieren - wie etwa, als der Trainer der Mannschaft den im Koma liegenden Mittelstürmer mit dem Zuruf "Achtung, Hintermann!" aufzuwecken versucht. Mit einem sehr guten Ensemble ausgestattet, ist das der passende Film für das WM-Jahr.

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage

Kinotipps
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen

Grindelwald (Johnny Depp) will den Frieden zwischen Zauberern und Nicht-Zauberern zerstören

Kinotipps
Night School

Night School

Komödie mit Jumanji-Star Kevin Hart

Kinotipps
Unser Kampf

Unser Kampf

Simon Wieland porträtiert drei Generationen einer Familie, die insgesamt neun Kriege erlebt hat

Kinotipps
Angelo

Angelo

Markus Schleinzer verfilmt die unfassbare Biografie von Angelo Soliman, mit Makita Samba und Alba Rohrwacher