FC Venus

Komödie/Romanze, D 2006
Fußballhasser-Frauen gegen Fußball liebende Männer

Fußballhasser-Frauen gegen Fußball liebende Männer

Liegen die Erwartungen nicht allzu hoch, ist "FC Venus" von Ute Wieland rund um Fußball hassende Frauen, die ihre Fußball liebenden Männer durch einen Sieg bei einem Entscheidungsmatch zum Verzicht auf "ihren" Sport bringen wollen, eigentlich sehr amüsant. Eine deutsche Komödie für Fußball-Fans und Fußball-Muffel.

Die ganze Geschichte basiert auf dem Uralt-Weisheit, dass Frauen im Gegensatz zu Männern nichts mit Fußball anfangen können. So ist das auch im deutschen Kaff Imma, in dem der Verein Eintracht Imma 95 vor dem Abstieg steht. Als sich deren Stürmer-Star verletzt, soll Paul (Christian Ulmen) für diesen einspringen. Paul lebt inzwischen mit seiner Freundin Anna (Nora Tschirner) in Berlin, diese will aber absolut nichts von Fußball wissen. Dennoch schafft er es, sie zum Umzug in die Provinz zu überreden.

Anna, die Paul seinen Lieblingssport eigentlich abgewöhnt hat, muss mit ansehen, wie sich der einstige Star der Mannschaft wieder ohne zu zögern in seine ehemalige Clique eingliedert. Beim gemeinsamen Saufen mit den "Spielerfrauen" wird schließlich die rettende Idee geboren: In drei Monaten treten die Frauen gegen die Männer an: gewinnen sie, verzichten die Männer auf Fußball, verlieren sie, beschweren sie sich nie wieder. Die Damen gründen den "FC Venus", verpflichten die Profi-Torhüterin Kim (Anneke Kim Sarnau) und engagieren den internationalen Spitzen-Coach Laurenz Schmidt - zufällig der Vater von Anna und Grund für ihre Abneigung gegen Fußball.

Der Aufbau des Films in Richtung Entscheidungsspiel ist klassisch, die Themen Fußball, Liebe und Freundschaft stehen im Mittelpunkt. Dabei versteht es Wieland auch immer wieder gut, Klischees zu übertreiben und so als Basis für den Witz der Komödie zu instrumentalisieren - wie etwa, als der Trainer der Mannschaft den im Koma liegenden Mittelstürmer mit dem Zuruf "Achtung, Hintermann!" aufzuwecken versucht. Mit einem sehr guten Ensemble ausgestattet, ist das der passende Film für das WM-Jahr.

In TV und Kino finden: Christian Ulmen, Heinz Hoenig, Nora Tschirner, Ute Wieland

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel

Kinotipps
Alles ist gutgegangen

„Alles ist gutgegangen“ [KINOTIPP]

Nach dem Schlaganfall ihres Vaters müssen sich Sophie Marceau und Géraldine Pailhas mit dem Thema Sterbehilfe auseinandersetzen

Kinotipps
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

„Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ [KINOTIPP]

Deutsch-türkische Mutter kämpft um die Freilassung ihres Sohnes aus dem Gefangenenlager Guantánamo!