Fay Grim

Action/Thriller, USA/D 2006
Fortsetzung des Films "Henry Fool"

Fortsetzung des Films "Henry Fool"

Regisseur Hal Hartley befasst sich in seinem Thriller "Fay Grim" mit dem Leben einer alleinerziehenden Mutter, die auf der verzweifelten Suche nach ihrem Mann ist, von dem jedes Lebenszeichen fehlt. "Fay Grim" ist die Fortsetzung des Films "Henry Fool", der 1998 beim Filmfestival in Cannes mit dem Preis für das beste Drehbuch ausgezeichnet wurde.

Fay Grim, eine alleinerziehende Mutter eines 14-jährigen Sohnes, wurde von ihrem Mann Henry verlassen. Dieser hat vor sieben Jahren ungewollt einen Nachbarn getötet und ist anschließend spurlos verschwunden. Dafür muss nun Fays Bruder Simon eine Gefängnisstrafe antreten, weil er Henry zur Flucht verholfen hat. Als Simon sich mit den Tagebüchern seines Schwagers befasst, stößt er in Henrys Notizen auf verschlüsselte, politische Informationen. Zur selben Zeit kontaktiert der CIA Fay - es geht um Henry. Ehe sie es sich versieht, ist sie in eine internationale Spionage-Aktion verwickelt.

Filmemacher Hartley zieht in "Fay Grim" alle Register der Paranoia und spielt mit der Obsession, dass eine gefährliche Wahrheit hinter der banalen Wirklichkeit steckt. Die Geschichte ist ein aberwitziges Szenario, bepackt mit Verschwörungen und anderer Arten von Verwicklungen, in das der Regisseur seine Titelheldin, verkörpert von Parker Posey, stürzt. Dabei trifft sie auf schräge Personen (wie z.B. auf einen überdrehten CIA-Agent, brillant verkörpert von Jeff Goldblum), die charakteristisch für Hal Hartleys Figuren sind.

Kinotipps
Harris Bodycheck an einem Schützling endet böse

Filmtipp: Harri Pinter, Drecksau

ORF-Stadtkomödie rund um einen ehemaligen Eishockey-Star

Kinotipps
Der Kommissar, der aus der Kälte kam

Thriller-Tipp: Schneemann

Jo Nesbos Thriller starbesetzt verfilmt

Kinotipps
Geo-Ingenieur Jake soll die Welt retten

Neu im Kino: Geostorm

Gerard Butler, Ed Harris und Andy Garcia inmitten einer Wetterkatastrophe

Kinotipps
Massimo hat schöne Erinnerungen an seine Mutter

Kinotipp: Träum was Schönes

Berührendes Psychoanalyse-Drama

Kinotipps
Die Schwestern sorgen sich um die verschwundene Monday

Kino-Empfehlung: What happened to Monday?

Noomi Rapace schlägt sich gleich in sieben Rollen durch eine grimmige Zukunftswelt

Kinotipps
Intime Einblicke in das Verhältnis Mensch und Tier

Kino-Empfehlung: Tiere und andere Menschen

Doku über die Bewohner des Wiener Tierschutzhauses