Fantastic Four

Action/Science Fiction, USA/D 2005
Human Torch entdeckt seine Superkräfte

Human Torch entdeckt seine Superkräfte

Die lang geplante Expedition ins All geht für eine Gruppe von Wissenschaftern gründlich schief. Ihre Weltraumstation gerät in einen gigantischen Sturm und wirbelt alle durcheinander. Sie werden kosmischer Strahlung ausgesetzt, die ihre DNA unwiderruflich verändert. Mit erstaunlichen Resultaten, wie die Verfilmung des Marvel-Comics "Fantastic Four" beweist.

Der Chef der Truppe, Dr. Reed Richards (Ioan Gruffudd), kann seine Gliedmaßen in unendliche Längen ziehen, seine Ex-Freundin, die Gen-Forscherin Sue Storm (Jessica Alba), erzeugt plötzlich mit ihren Händen Kraftfelder und macht sich unsichtbar. Ihr draufgängerischer Bruder Johnny Storm wirft mit Feuerbällen um sich und fliegt als menschliche Fackel durch die Luft. Ben Grimm (Michael Chiklis) wiederum wird zum lebendigen Felsbrocken und entwickelt unbezwingbare Kräfte. Zusammen formiert sich das seltsame Quartett aus Mr. Fantastic, Invisible Woman, Human Torch und The Thing zu den "Fantastic Four".

Wer noch nie etwas von "Fantastic Four" gehört hat, tut sich anfangs etwas schwer, die Zusammenhänge zwischen den Figuren zu erfassen, die seit 1961 die Fans des Kult-Comics in den USA höher schlagen lassen. Die klarste Rolle hat Dr. Doom (Julian McMahon), Reed Richards Erzrivale aus College-Zeiten. Er hat die Weltraum-Expedition gesponsert und mutiert zum Bösewicht der Geschichte. Die Drehbuchautoren Michael France und Mark Frost machen jedoch sehr geschickt klar, dass es sich bei den "Fantastic Four" im Grunde um eine Art liebevolle, aber gestörte Familie mit Superkräften handelt, die da miteinander klar kommen muss.

Johnny Storm alias Human Torch und der Steinbrocken Ben Grimm (The Thing) liegen von Anfang an im Clinch, während Mr. Fantastic seine Beziehung zu der zeitweise unsichtbaren Sue Storm auf die Reihe kriegen muss. Aber nach dem Motto "Pack schlägt sich, Pack verträgt sich" bündeln sie ihre Superkräfte am Ende, um Dr. Doom vernichten zu wollen. Mindestens ein Nachfolgefilm des aufwändigen Special-Effects-Spektakel ist vorprogrammiert, 44 Jahre Comic-Vorlage bietet genug Material.

Kinotipps
Vice - Der zweite Mann

Vice - Der zweite Mann

Im neuen Biopic von Adam McKay bekommen wir Christian Bale als Dick Cheney, Vizepräsident unter George W. Bush, zu sehen

Kinotipps
Der verlorene Sohn

Der verlorene Sohn

Russel Crowe steckt seinen schwulen Sohn Lucas Hedges in ein Umerziehungscamp, das ihn „heilen“ soll

Kinotipps
Mein Bester & Ich

Mein Bester & Ich

Im Hollywood-Remake des französischen Überraschungshits Ziemlich beste Freunde (2011, mit François Cluzet und Omar Sy) sind ...

Kinotipps
Yuli

Yuli

Unter der Fuchtel seines Vaters stieg der kubanische Tänzer Carlos Acosta zum Weltstar auf – ein genresprengendes Biopic ...

Kinotipps
Mabacher - #Ungebrochen

Mabacher - #ungebrochen

Porträt über den „kleinsten YouTuber der Welt“ aus Oberösterreich

Kinotipps
Die Frau des Nobelpreisträgers

Die Frau des Nobelpreisträgers

Als Schriftsteller Jonathan Pryce der Nobelpreis für Literatur verliehen werden soll, packt seine Frau Glenn Close allerlei ...