Exodus: Götter und Könige

Action/Abenteuer, GB/USA/E 2014
Christian Bale als alttestamentarischer Moses

Christian Bale als alttestamentarischer Moses

Das Genre des Bibelfilms erlebt in Hollywood eine Renaissance: Im Frühjahr schickte US-Regisseur Darren Aronofsky seinen Star Russell Crowe in "Noah" auf die Arche. Jetzt legt sein britischer Kollege Ridley Scott ("Gladiator") nach und erzählt in seinem Epos "Exodus: Götter und Könige" die Geschichte von Moses und der Befreiung des Volkes Israel aus der vierhundertjährigen Sklaverei in Ägypten.

Oscarpreisträger Christian Bale gibt einen sehr wandelbaren Moses von beträchtlichem Format. Anfangs ist er ein junger, ägyptischer Prinz, kampferprobter Feldherr und brüderlicher Freund des Pharaosohns Ramses (Joel Edgerton). Als dessen Vater Seti (John Turturro) stirbt, erfährt Moses vom hebräischen Gelehrten Nun (Ben Kingsley), dass er auserwählt ist, das Volk Israel ins Gelobte Land zu führen. Der Luxus-Prinz verwandelt sich in einen Rebellen und Kämpfer.

Als Pharao Ramses Gottes Volk nicht ziehen lassen will, treffen ihn die zehn gottgesandte Plagen. Der Nil färbt sich rot, dann kommen Frösche, Stechmücken, Ungeziefer, Viehpest, Geschwüre, Hagel, Heuschrecken, Finsternis - und zuletzt der Tod aller Erstgeborenen.

Das Budget für Scotts monumentalen 3D-Sandalenfilm lag bei geschätzten 140 Millionen Dollar. Die sagenumwobene Pracht des alten Ägypten wird in computergenerierter Opulenz zum Strahlen gebracht, die Plagen vom blutigen Nil bis zu den getöteten Erstgeborenen kommen eindrucksvoll daher. Wenn sich schließlich zum Showdown das Rote Meer teilt, kann man als Zuschauer minutenlang eine heranrollende Riesenwelle bewundern, die schließlich das Heer des Pharaonen verschlingt.

Das ist hochtouriges Unterhaltungskino mit biblischem Background. Der Aufwand scheint sich gelohnt zu haben. Am Startwochenende eroberte "Exodus: Götter und Könige" in den USA mit einem Einspielergebnis von knapp 25 Millionen US-Dollar die Spitze der Kinocharts.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage