Exit Marrakech

Drama, D/F 2013
Ben unterwegs in Marrakesch

Ben unterwegs in Marrakesch

Marokko als Fest der Sinne - so inszeniert Oscar-Preisträgerin Link das Land in "Exit Marrakech". Inmitten dieser Schönheit erzählt der Film von der faszinierenden und schmerzvollen Annäherung zwischen einem Vater und seinem 17 Jahre alten Sohn.

Wieder einmal Afrika: Zehn Jahre nach dem Oscar für ihre Romanverfilmung von Stefanie Zweig kehrt Regisseurin Caroline Link mit einem Film auf den Kontinent zurück. Doch anders als "Nirgendwo in Afrika" über eine jüdische Immigrantenfamilie spielt ihr neues Werk nicht in Kenia, sondern in Marokko. Vor der atemberaubenden Kulisse des nordafrikanischen Landes hat die Filmemacherin die faszinierende und bewegende Vater-Sohn-Geschichte "Exit Marrakech" angesiedelt. Nach und nach entwickelt sich das wunderschön gefilmte Roadmovie zu einem subtilen und vielschichtigen Drama der großen Gefühle, hervorragend gespielt von Ulrich Tukur als Vater und Samuel Schneider als 17-jährigem Sohn.

Jahrelang hatte der Theaterregisseur Heinrich keine Zeit für seinen Sohn und überließ die Erziehung weitgehend seiner Ex-Frau. Doch in diesen Ferien hat er Ben nach Marokko eingeladen, wo er gerade an einem Theaterprojekt arbeitet. Nach langer Zeit will er endlich eine Beziehung zu ihm aufbauen. Doch die Rechnung geht nicht auf. Ben ist voll Trotz und Widerwillen.

Während der Vater das Hotelleben genießen will, brennt der Sohn darauf, das geheimnisvolle Marrakech zu erforschen. Eines Tages haut er aus dem Hotel ab und folgt der hübschen Karima in ihr sittenstrenges Heimatdorf im Atlasgebirge. Dort löst er mit seiner Ankunft einen Skandal aus. Ben sucht das Weite und ist in Marokko plötzlich völlig auf sich gestellt. Fasziniert will er das Land auf eigene Faust erkunden. Heinrich bekommt unterdessen Angst um seinen spurlos verschwundenen Sohn und zieht los, um ihn zu suchen. So beginnt eine abenteuerliche Reise, die vieles verändert.

Kinotipps
Apocalypse now - Final Cut

Apocalypse Now – Final Cut [KINOTIPP]

Regielegende Francis Ford Coppola hat sein Antikriegsmeisterwerk aufwendig restauriert und neu geschnitten

Kinotipps
Der König der Löwen

Der König der Löwen [KINOTIPP]

Detailgetreue Realverfilmung des Disney-Zeichentrickmeisterwerks von 1994

Kinotipps
Nonna Mia!

Nonna Mia! – Liebe ohne Abzüge [KINOTIPP]

Um weiterhin die Pension ihrer Oma abzukassieren, verfrachtet Claudia die Leiche ihrer Großmutter in die Gefriertruhe

Kinotipps
Child's Play

Child’s Play [KINOTIPP]

Der nunmehr achte Teil der kultigen Chucky-Reihe erzählt die Geschichte noch einmal von vorne

Kinotipps
Unsere große kleine Farm

Unsere große kleine Farm [KINOTIPP]

John Chester zeigt in seiner Doku das harte aber erfüllende Leben in der Natur sowie deren außergewöhnliche Phänomene

Kinotipps
Traumfabrik

Traumfabrik [KINOTIPP]

1960 verlieben sich Ostpreuße Emil und Französin Milou – doch dann kommt die Berliner Mauer