Erlöse uns von dem Bösen

Krimi/Horror, USA 2014
Ralph Sarchie kann die Taten nicht fassen

Ralph Sarchie kann die Taten nicht fassen

Filme aus dem New Yorker Polizeimilieu gibt es Dutzende, aber "Erlöse uns von dem Bösen" ist gleichzeitig auch noch ein Horrorthriller der gruseligsten Art. Und das Schlimmste daran ist: Scott Derricksons Film mit Eric Bana in der Hauptrolle basiert auf einer wahren Begebenheit.

Ralph Sarchie (Bana) ist hilflos. Eine Serie von Verbrechen erschüttert die New Yorker Bronx und dem Polizisten wollen sich die Hintergründe der brutalen Taten einfach nicht erschließen. "Als Cop habe ich schon einige schlimme Dinge gesehen - aber nichts, was nicht durch die menschliche Natur erklärt werden kann." Doch dann trifft Sarchie den Priester Medoza. Der Priester entgegnet dem Polizisten schlicht: "Dann haben Sie das wahre Böse noch nie gesehen."

Medoza macht dem Polizisten klar, dass es gegen diese Verbrechen nur ein Hilfsmittel gibt: Exorzismus. Die Täter sind vom Teufel besessen und Sarchie muss den nun mithilfe des Priesters mitten in der Millionenmetropole New York austreiben. Da ist aber längst auch sein eigenes Leben und das seiner schwangeren Frau sowie seiner kleinen Tochter in Gefahr.

Der Poliziste Sarchie existiert wirklich, auch wenn er inzwischen pensioniert ist. Der Film basiert auf seinen 2001 unter dem Namen "Beware the Night" veröffentlichten Erinnerungen. Am Set an Originalschauplätzen in der Bronx stand Sarchie seinem Film-Double Eric Bana ("Troja", "München") als ständiger Berater zur Seite.

Verfilmt hat den Stoff Horror-Spezialist Scott Derrickson, der sich in den vergangenen Jahren bereits mit "Sinister" und "Der Exorzismus von Emily Rose" einen Namen gemacht hat. Der Australier Bana spielt den Cop Sarchie mit viel Intensität und auch Edgar Ramirez ("Carlos") lässt einem als Priester Medoza Gruselschauer über den Rücken laufen.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage