Erde

Dokumentarfilm, Österreich 2019

Erde

Nicht nur gedanklich kann man Berge versetzen, auch wörtlich! Der Wiener Doku-Filmer Nikolaus Geyrhalter zeigt in seinem neuesten Werk, welche Macht der Mensch über die Natur hat und wie er sich über deren Gebote hinwegsetzt. Er beobachtet Minen, Steinbrüche und Großbaustellen, in denen gewaltige Mengen Erde beliebig durch Menschenhand verschoben werden.

Mehrere Milliarden Tonnen Erde bewegt der Mensch jährlich. In sieben Teilen zeigt die Dokumentation Stätten des Tage- und Tiefbaus in Europa und Nordamerika. In Österreich beispielsweise bohrt man einen Tunnel für die längste unterirdische Eisenbahnverbindung. In Italien wird heute hundert Mal mehr Marmor abgebaut als vor 30 Jahren. Und in Wolfenbüttel versucht man den unterirdisch gelagerten Atommüll unter Kontrolle zu behalten.

Kinotipps
Ein Becken voller Männer

Ein Becken voller Männer [KINOTIPP]

Ein Schwimmteam aus Männern im besten Alter – und jeder von ihnen steckt in einer Lebenskrise

Kinotipps
Pets 2

Pets 2 [KINOTIPP]

Nachdem Hund Max in Teil eins sein Frauchen nicht teilen wollte, geht im Sequel nun der Beschützer-Instinkt mit ihm durch

Kinotipps
Detektiv Conan - The Movie 22: Zero der Vollstrecker

Detektiv Conan – The Movie 22: Zero der Vollstrecker [KINOTIPP]

Ein Bombenanschlag auf die Tokyo Summit Hall erschüttert Japan – und Jungdetektiv Conan soll den Täter fassen

Kinotipps
Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Der Klavierspieler vom Gare du Nord [KINOTIPP]

Der talentierte Mathieu zeigt in der Bahnhofshalle Paris-Nord vorbeiziehenden Menschen sein Können – doch niemand weiß es zu ...

Kinotipps
All my Loving

All my Loving [KINOTIPP]

Das Leben dreier Geschwister ändert sich schlagartig

Kinotipps
Edie - Für Träume ist es nie zu spät

Edie – Für Träume ist es nie zu spät [KINOTIPP]

Die 83-Jährige verwitwete Edie (Sheila Hancock) beschließt, den Mount Suilven in Schottland zu besteigen