Erbarmen

Krimi/Thriller, DK/D/S 2013
Ein Fall und viel zu viele Spuren

Ein Fall und viel zu viele Spuren

Carl Mörck ist seit Jahren aus dem Leben von Krimifans kaum wegzudenken. 2007 erschien "Erbarmen", der erste Roman des dänischen Autors Jussi Adler-Olsen über das Sonderdezernat Q und dessen kauzigen Leiter. Nach vier weiteren Büchern erobert Carl Mörck nun das Kino. Die Produktionsfirma von Lars von Trier ("Melancholia") bringt den ersten Teil auf die Leinwand.

In dem Thriller rollt der eigenwillige Kommissar (Nikolaj Lie Kaas) im neu geschaffenen Dezernat, in das er nach einem furchtbar gescheiterten Einsatz abgeschoben wurde, den Fall einer verschwundenen Politikerin wieder auf: Merete Lynggaard (Sonja Richter) verschwand vor fünf Jahren unter mysteriösen Umständen spurlos von einer Fähre. Wahrscheinlich habe sie sich umgebracht, steht in den Akten. Doch Mörck und sein Assistent Assad (Fares Fares) glauben nicht an einen Selbstmord.

Kinotipps
Synonymes

Synonymes [KINOTIPP]

Basierend auf eigenen Erfahrungen erzählt Nadav Lapid hintergründig und mit trockenem Humor von der Schwierigkeit, neue ...

Kinotipps
Black Christmas

Black Christmas [KINOTIPP]

Remake des gleichnamigen Horrosfilms aus dem Jahr 1974 – unter der Regie von Sophie Takal

Kinotipps
Auerhaus

Auerhaus [KINOTIPP]

Einfühlsam-lakonische Geschichte über eine Gruppe Jugendlicher, die in eine WG ziehen und mit den großen Fragen des Lebens ...

Kinotipps
Mucize 2 Ask

Mucize 2 Aşk [KINOTIPP]

Kinotipps
The Kindness of Strangers - Kleine Wunder unter Fremden

The Kindness of Strangers – Kleine Wunder unter Fremden [KINOTIPP]

In ihrem Märchen über Hoffnung, Vergebung und Liebe nimmt uns Lone Scherfig mit auf eine bewegende Reise nach New York.

Kinotipps
Latte Igel und der magische Wasserstein

Latte Igel und der magische Wasserstein [KINOTIPP]

Igelmädchens Latte macht sich mit ihrem Eichhörnchenfreund Tjum auf, um das Wasser zurück in den Wald zu bringen