Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter

Action/Abenteuer, USA 2006
Eragon erfüllt seine Bestimmung

Eragon erfüllt seine Bestimmung

Kein Jahr vergeht ohne großen Fantasy-Film zur Weihnachtszeit. Nach "Herr der Ringe", "Harry Potter" oder "Narnia" ist es nun "Eragon", der das Publikum weit weg von Plätzchenduft und Geschenkestress in eine andere Welt entführen soll. Mit diesem Film gibt Stefen Fangmeier sein Spielfilm-Debüt.

Die Bestsellervorlage des jungen Autors Christopher Paolini dreht sich um einen Bauernjungen, der zum Drachenreiter wird und gegen einen bösen König kämpft. An der Seite des bis dato unbekannten Hauptdarstellers Edward Speleers spielen John Malkovich und Jeremy Irons.

Eragon, ein Bauernjunge, findet das Ei, aus dem Saphira schlüpft. Der Drache hat den Jungen als seinen Reiter ausgewählt und stößt ihn mitten in ein gewaltiges Abenteuer, in dessen Verlauf sich Eragon mit den Rebellen verbündet, um die Welt von Galbatorix zu befreien.

In Sachen digitaler Tricktechnik hat "Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter" durchaus einiges zu bieten. Der blaue Drache Saphira fliegt herrlich wie ein Adler und kämpft wie ein Löwe gegen die brutalen Truppen des Königs Galbatorix. Dass der in Ungarn und Slowenien gedreht Film ganz auf visuelle Reize und weniger auf Inhalt setzt, wundert kaum, denn Regisseur Stefen Fangmeier hat eine lupenreine Karriere als Special-effect-Experte hinter sich. Für seine Arbeit an Produktionen wie "Twister", "Der Sturm" und "Master and Commander" gab es Oscar-Nominierungen. Der 46 Jahre alte US-Amerikaner, geboren in Texas und aufgewachsen im niedersächsischen Delmenhorst, hat zuletzt bei Industrial Light and Magic (ILM) gearbeitet, jener Zauberfirma, die bei der Verbindung von Computeranimation und Realfilm Bahnbrechendes geleistet hat.

In TV und Kino finden: Edward Speleers, Jeremy Irons, John Malkovich, Stefen Fangmeier

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel

Kinotipps
Alles ist gutgegangen

„Alles ist gutgegangen“ [KINOTIPP]

Nach dem Schlaganfall ihres Vaters müssen sich Sophie Marceau und Géraldine Pailhas mit dem Thema Sterbehilfe auseinandersetzen

Kinotipps
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

„Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ [KINOTIPP]

Deutsch-türkische Mutter kämpft um die Freilassung ihres Sohnes aus dem Gefangenenlager Guantánamo!