Enzo Ferrari - Der Film

Drama/ , I 2003
Enzo Ferrari schafft Mythos

Enzo Ferrari schafft Mythos

Der Traum vom schnellsten Auto der Welt - das war der Motor, der den legendären Enzo Ferrari antrieb. Der 1988 im Alter von 90 Jahren verstorbene italienische Rennfahrer und Firmengründer ordnete diesem Ziel alles unter. Dass er dafür letztlich mit seinem persönlichen Glück bezahlen musste, suggeriert das Bio-Pic von Carlo Carlei.

Ein Interview des alten, gebrochenen Ferrari mit einem jungen Journalisten gibt den Rahmen ab für die Rückschau auf sein Leben. Mit brüchiger Stimme und maskenhaft versteinertem Gesicht, verborgen hinter seinen Sonnenbrillen, taucht der "Commendatore" aus Modena in episodische Erinnerungen ein. In opulenten Bildern, mit Rasanz, Humor, aber auch einer gehörigen Portion Pathos, schon allein in der Musik, wird da ein Mythos zelebriert.

Der sympathische Sergio Castellito verkörpert den willensstarken Enzo, der schon als kleiner Junge in selbst gebauten Seifenkisten dem Rausch des immer "Schneller, schneller!" verfällt. Aus einer durchfrorenen Nacht unter freiem Himmel erwächst dem arbeitslosen jungen Mann die Kraft für seinen Aufstieg an die Spitze. Erste Oldtimer-Wettrennen als Testfahrer durch goldene Spätsommerlandschaften, der Einstieg als Rennfahrer bei Alfa Romeo, die Begegnung mit dem großen Konkurrenten Tazio Nuvolari (Giampiero Judica), die Gründung seines eigenen Rennstalls mit dem berühmten Vittorio Jano (Paolo Giovannucci) als Konstrukteur, der Wiederaufbau seiner im Krieg zerstörten Fabrik, aber auch die Siege im erotischen Ring sind die Stationen auf seinem Weg nach oben.

Immer wieder erzeugt die Kamera dabei mit extremen Unter-Perspektiven den Eindruck von monumentaler Größe, ja Größenwahn. Egozentrik, Rücksichtslosigkeit und Herrschsucht sind beruflich wie privat die Kehrseite von Ferraris Erfolgen, der in seiner menschlichen Zerrissenheit trotz allem liebenswert gezeigt wird.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage

Kinotipps
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen

Grindelwald (Johnny Depp) will den Frieden zwischen Zauberern und Nicht-Zauberern zerstören