Empörung

Drama/Romanze, USA/CHN 2016

Marcus steht unter der Fuchtel seiner Eltern

Philip Roth verarbeitet seine eigenen Studienerfahrungen.

Darum gehts in ‚Empörung'

Der jüdische Fleischersohn Marcus Metzner (Lerman) ist ein braver Bursche: aufgeweckt, intelligent und ehrgeizig. 1951 zieht er von Newark nach Ohio, um am christlich-konservativen Winesburg-College zu studieren. Ihm ist bewusst, dass nur die besten Noten ihn davor bewahren können, in den Korea-Krieg eingezogen zu werden. Dass er jedoch keiner Studentenverbindung beitreten will, die Pflicht zum Gottesdienstbesuch infrage stellt und sich verliebt, macht ihn bei der Uni-Leitung nicht gerade beliebt.

Unsere Meinung zu ‚Empörung'

Stimmiges Sittenbild, nach einer autobiografischen Vorlage von Philip Roth: schön altmodisch und stark gespielt. Fazit: Altmodisch im besten Sinn.

Kinotipps
Apocalypse now - Final Cut

Apocalypse Now – Final Cut [KINOTIPP]

Regielegende Francis Ford Coppola hat sein Antikriegsmeisterwerk aufwendig restauriert und neu geschnitten

Kinotipps
Der König der Löwen

Der König der Löwen [KINOTIPP]

Detailgetreue Realverfilmung des Disney-Zeichentrickmeisterwerks von 1994

Kinotipps
Nonna Mia!

Nonna Mia! – Liebe ohne Abzüge [KINOTIPP]

Um weiterhin die Pension ihrer Oma abzukassieren, verfrachtet Claudia die Leiche ihrer Großmutter in die Gefriertruhe

Kinotipps
Child's Play

Child’s Play [KINOTIPP]

Der nunmehr achte Teil der kultigen Chucky-Reihe erzählt die Geschichte noch einmal von vorne

Kinotipps
Unsere große kleine Farm

Unsere große kleine Farm [KINOTIPP]

John Chester zeigt in seiner Doku das harte aber erfüllende Leben in der Natur sowie deren außergewöhnliche Phänomene

Kinotipps
Traumfabrik

Traumfabrik [KINOTIPP]

1960 verlieben sich Ostpreuße Emil und Französin Milou – doch dann kommt die Berliner Mauer