Elling - Nicht ohne meine Mutter

Komödie/Drama, N 2003
Der Sonderling kehrt zurück

Der Sonderling kehrt zurück

Er ist noch immer schmächtig, wirkt hölzern und hält den Kopf stets zur Seite geneigt: Der norwegische Kinoliebling Elling ist zurück auf der Leinwand. Zwei Jahre nach dem gleichnamigen Kinohit ist der psychisch kranke und sehr liebenswerte Sonderling mit "Elling - Nicht ohne meine Mutter" wieder da.

Im Vorgängerstreifen wurden die Schritte eines paranoiden Mannes zurück ins Alltagsleben erzählt. Elling hatte mehrere Jahre in einer psychiatrischen Anstalt verbracht. Statt diese Handlung weiter zu verfolgen, begibt sich "Elling - Nicht ohne meine Mutter" in die Zeit vor dem Klinikaufenthalt. Ellings Mutter zwingt ihren absolut unselbstständigen Sohn zu einer gemeinsamen Reise nach Mallorca. In Norwegen knüpfte das komische Drama nahtlos an den Erfolg des Debüts an. "Elling 2" sahen in den ersten vier Wochen eine halbe Million Menschen - Norwegen hat 4,2 Millionen Einwohner. "Elling 1" gilt in Skandinavien als der erfolgreichste Film aller Zeiten.

Es kommt zu allerlei Verwicklungen bei diesem letzten Versuch der Mutter, ihren über 30-jährigen Sohn mit einer Reise lebenstauglich zu machen. Elling rastet wegen Kleinigkeiten aus - etwa weil im Doppelzimmer ein Ehebett steht anstelle von zwei Einzelbetten und Mutter und Sohn nur einen gemeinsamen Schlüssel für das Zimmer erhalten. Alles Neue ist ihm suspekt, vor fremden Menschen hat er Angst. Nur langsam tastet er sich vorsichtig voran. Wirklich eigenständig aber wird Elling nicht. Die Katastrophe, der im ersten Teil vorweg genommene Klinikaufenthalt, kündigt sich an.

Kinotipps
Das kleine Vergnügen

Das kleine Vergnügen

Kinotipps
No Man's Land - Expedition Antarctica

No Man's Land - Expedition Antarctica

Zwei Tiroler befahren erstmals die höchsten Berge der Antarktis mit Skiern

Kinotipps
Johnny English - Man lebt nur dreimal

Johnny English - Man lebt nur dreimal

Rowan Atkinson, immer noch witzig

Kinotipps
Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Film über passionierte Menschen, die um die Zukunft der Samenvielfalt kämpfen

Kinotipps
Der Vorname

Der Vorname

Remake des Frankreich-Hits aus 2012!

Kinotipps
Back to the Fatherland

Back to the Fatherland

Doku, gemacht von Nachkommen von Nazis und jüdischen Nazi-Opfern