Elektra

Action/Abenteuer, USA 2005
Jennifer Garner als "Elektra"

Jennifer Garner als "Elektra"

Statt auf einen Kavalier zu warten, der ihnen die Tür aufhält, treten Superheldinnen diese lieber ein. Der neue Superfrauen-Fantasyfilm "Elektra" präsentiert Jennifer Garner im Comic-Universum der Marvel-Reihe "Daredevil", dessen Freundin Garner bereits im gleichnamigen Film spielte.

Als Profikillerin, die seit "Daredevil" wieder vom Tode auferstanden ist, erledigt Elektra ihre Aufträge sehr schlecht gelaunt. Ihr Burnout-Syndrom ist jedoch im Nu verflogen, als sie sich beim Warten auf einen mysteriösen Mordbefehl mit dem Teenager Abby und deren Vater anfreundet - und erfährt, dass sie just diese beiden töten soll. Die Kampfmaschine entwickelt Gefühle, verweigert den Befehl und legt sich stattdessen mit einer übersinnlichen Tokioter Gangsterbande, einer japanischen X-Men-Ausgabe, an.

Elektras schlenkernder Gang ist der eines Todesengels auf dem Laufsteg, "dressed to kill" in ein rotes Lackleder-Korsett, das an Madonnas S&M-Videos aus den Achtzigern erinnert. Der traurige weibliche Samurai ist neurotisch und leidet an einer traumatischen Vergangenheit - da kommen die Kampfszenen gerade recht. Kung Fu, Zen-Meditation, Zeitlupen-Choreografien, elegische Rückblenden, wehende Haare - eine Comic-Verfilmung, die vor allem Fans erfreuen wird.

Kinotipps
Nuit de la Glisse: Don't Crack Under Pressure - Season 3

Nuit de la Glisse: Don't Crack Under Pressure - Season 3

Unglaubliche Stunts in beeindruckender Natur

Kinotipps
Aus dem Nichts

Thriller-Tipp: Aus dem Nichts

Diane Kruger genial als HInterbliebene eines Neonazi-Attentats

Kinotipps
Liebe zu Besuch

Romantischer Kinotipp

Liebe zu Besuch mit Reese Witherspoon

Kinotipps
Paddington 2

Bäriger Kino-Tipp

Paddington 2: Spaß für die ganze Familie

Kinotipps
Happy Death Day

Horror-Kinotipp: Happy Death Day!

Campus-Horror mit feiner Selbstironie

Kinotipps
Helle Nächte

Helle Nächte

Stilles Drama, das den Silbernen Bären abräumte