Elektra

Action/Abenteuer, USA 2005
Jennifer Garner als "Elektra"

Jennifer Garner als "Elektra"

Statt auf einen Kavalier zu warten, der ihnen die Tür aufhält, treten Superheldinnen diese lieber ein. Der neue Superfrauen-Fantasyfilm "Elektra" präsentiert Jennifer Garner im Comic-Universum der Marvel-Reihe "Daredevil", dessen Freundin Garner bereits im gleichnamigen Film spielte.

Als Profikillerin, die seit "Daredevil" wieder vom Tode auferstanden ist, erledigt Elektra ihre Aufträge sehr schlecht gelaunt. Ihr Burnout-Syndrom ist jedoch im Nu verflogen, als sie sich beim Warten auf einen mysteriösen Mordbefehl mit dem Teenager Abby und deren Vater anfreundet - und erfährt, dass sie just diese beiden töten soll. Die Kampfmaschine entwickelt Gefühle, verweigert den Befehl und legt sich stattdessen mit einer übersinnlichen Tokioter Gangsterbande, einer japanischen X-Men-Ausgabe, an.

Elektras schlenkernder Gang ist der eines Todesengels auf dem Laufsteg, "dressed to kill" in ein rotes Lackleder-Korsett, das an Madonnas S&M-Videos aus den Achtzigern erinnert. Der traurige weibliche Samurai ist neurotisch und leidet an einer traumatischen Vergangenheit - da kommen die Kampfszenen gerade recht. Kung Fu, Zen-Meditation, Zeitlupen-Choreografien, elegische Rückblenden, wehende Haare - eine Comic-Verfilmung, die vor allem Fans erfreuen wird.

Kinotipps
Jean-Pierre Leaud als sterbender Sonnenkönig

Kinotipp: Der Tod von Ludwig XIV.

Pompöse wie schräge und fein gespielte Studie über Tod und Vergänglichkeit

Kinotipps
Stefan trifft beim Besuch der alten Heimat seine Jugendliebe

Kinotipp: Sommerfest

Sommerfilm mit nostalgischer Note

Kinotipps
Tom und Damien fühlen sich zueinander hingezogen

Kinotipp: Mit Siebzehn

Mitreißendes Jugenddrama

Kinotipps
Scott Eastwood (r.) als sympathischer Autodieb

Kinotipp: Overdrive

Katz-und Mausspiel um Auto-Coup in Marseille mit Scott Eastwood

Kinotipps
Ein Junggesellinnenabschied läuft aus dem Ruder

Kinotipp: Girl's Night Out

Braut Scarlett Johansson erlebt ein Polter-Wochenende, dass sie lange nicht vergessen wird

Kinotipps
Colin Farrell als kluger wie manipulativer Hahn im Korb

Kinotipp: Die Verführten

Sofia Coppola erzählt das Remake des Clint-Eastwood-Dramas aus Sicht der Frauen