Elektra

Action/Abenteuer, USA 2005
Jennifer Garner als "Elektra"

Jennifer Garner als "Elektra"

Statt auf einen Kavalier zu warten, der ihnen die Tür aufhält, treten Superheldinnen diese lieber ein. Der neue Superfrauen-Fantasyfilm "Elektra" präsentiert Jennifer Garner im Comic-Universum der Marvel-Reihe "Daredevil", dessen Freundin Garner bereits im gleichnamigen Film spielte.

Als Profikillerin, die seit "Daredevil" wieder vom Tode auferstanden ist, erledigt Elektra ihre Aufträge sehr schlecht gelaunt. Ihr Burnout-Syndrom ist jedoch im Nu verflogen, als sie sich beim Warten auf einen mysteriösen Mordbefehl mit dem Teenager Abby und deren Vater anfreundet - und erfährt, dass sie just diese beiden töten soll. Die Kampfmaschine entwickelt Gefühle, verweigert den Befehl und legt sich stattdessen mit einer übersinnlichen Tokioter Gangsterbande, einer japanischen X-Men-Ausgabe, an.

Elektras schlenkernder Gang ist der eines Todesengels auf dem Laufsteg, "dressed to kill" in ein rotes Lackleder-Korsett, das an Madonnas S&M-Videos aus den Achtzigern erinnert. Der traurige weibliche Samurai ist neurotisch und leidet an einer traumatischen Vergangenheit - da kommen die Kampfszenen gerade recht. Kung Fu, Zen-Meditation, Zeitlupen-Choreografien, elegische Rückblenden, wehende Haare - eine Comic-Verfilmung, die vor allem Fans erfreuen wird.

Kinotipps
Harris Bodycheck an einem Schützling endet böse

Filmtipp: Harri Pinter, Drecksau

ORF-Stadtkomödie rund um einen ehemaligen Eishockey-Star

Kinotipps
Der Kommissar, der aus der Kälte kam

Thriller-Tipp: Schneemann

Jo Nesbos Thriller starbesetzt verfilmt

Kinotipps
Massimo hat schöne Erinnerungen an seine Mutter

Kinotipp: Träum was Schönes

Berührendes Psychoanalyse-Drama

Kinotipps
Intime Einblicke in das Verhältnis Mensch und Tier

Kino-Empfehlung: Tiere und andere Menschen

Doku über die Bewohner des Wiener Tierschutzhauses

Kinotipps
Ein neuer Superheld - und das in Unterhosen

Kino-Tipp: Captain Underpants

Ein neuer Superheld in Feinripp

Kinotipps
Hitzkopf McEnroe gegen den souveränen Borg

Kino-Empfehlung: Borg/McEnroe

Extrem spannend, auch für Tennis-Muffel