Eine Hochzeit und andere Kuriositäten

Komödie/Drama, PL 2004
Es kommt alles anders...

Es kommt alles anders...

Es ist eine Geschichte über die Liebe und das Geld. Aber eigentlich über die Liebe zum Geld. Den schönsten Tag in ihrem Leben hat sich das Brautpaar Kaska (Tamara Arciuch) und Janusz (Bartlomiej Topa) wohl etwas anders vorgestellt. Das Hochzeitsgeschenk wird geklaut, die Kapelle weigert sich zu spielen, das Essen ist fürchterlich und die Gäste frönen dem Komatrinken.

Der Vater der Braut, Wieslaw Wojnar (Marian Dziedziel), möchte seiner Tochter den unvergesslichsten Tag in ihrem Leben bescheren. Der erfolgreiche Unternehmer aus der Provinz richtet ein üppiges Hochzeitsfest aus, um ganz nebenbei auch noch den Gästen seinen Wohlstand unter die Nase reiben zu können. Dies entspricht voll und ganz der polnischen Tradition, bei der Feier den eigenen Wohlstand öffentlich zu demonstrieren. Weil sich der Geizkragen aber das Fest so wenig wie möglich kosten lassen will, wird der Wodka billig importiert und auch das Hochzeitsgeschenk, ein Audi TT, wurde mit unlauteren Mitteln erworben.

Doch die Vermählungsfeier scheint ein einziges Chaos zu sein, denn eine Katastrophe jagt die nächste. Zu allem Überfluss taucht auch noch Kaskas früherer Freund, ihre eigentlich wahre Liebe, auf dem Fest auf. Das Essen erweist sich als verdorben und Wojnar weigert sich, seinen Anteil am Luxus-Hochzeitsgeschenk zu zahlen und die Gäste kippen Unmengen von Wodka. Die Dorfhochzeit droht aus den Rudern zu laufen, denn schlussendlich verschwindet auch die Braut spurlos.

Die Komödie des polnischen Regisseurs Wojciech Smarzowski ist eine vergnügliche, konventionelle Komödie, die einen zynischen Blick auf Polen, seine Gesellschaft und die damit zusammenhängenden Vorurteile wirft. Die Vorlage zum Film (im Original "Wesele") lieferte übrigens ein im Jahre 1901 geschriebenes Theaterstück. Dieses basierte auf einer realen polnischen Hochzeit.

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977