Ein Zuhause am Ende der Welt

Drama/Romanze, USA 2004
Farrell testet Widerstandsfähigkeit der Beziehung

Farrell testet Widerstandsfähigkeit der Beziehung

Michael Cunningham schrieb bereits die Vorlage für den Film "The Hours". Nun lieferte der Drehbuch-Autor dem Regisseur Michael Mayer die Vorlage für sein Spielfilm-Debüt: Ein Zuhause am Ende der Welt (Orig.: "A Home At The End Of The World") glänzt mit leisen Weisheiten und guten Schauspielern wie Colin Farrell, Robin Wright Penn und Sissy Spacek.

Das soziale Konstrukt "Familie" ist einmal ein zerbrechliches, einmal ein widerstandsfähiges Gebilde, und es gibt nicht nur Bluts-, sondern auch Wahlverwandtschaften. Farrell spielt Bobby Morrow, der in seiner Kindheit in den 1960er Jahren von seinem älteren Bruder Carlton in die Geheimnisse der Liebe, der Drogen und der Hippies eingeweiht wurde. Als Bobby seine ganze Familie verliert, findet er ein neues Heim bei seinem Freund Jonathan, mit dem ihn 15 Jahre später auch ein romantisches Dreiecksverhältnis verbinden wird.

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage

Kinotipps
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen

Grindelwald (Johnny Depp) will den Frieden zwischen Zauberern und Nicht-Zauberern zerstören

Kinotipps
Night School

Night School

Komödie mit Jumanji-Star Kevin Hart

Kinotipps
Unser Kampf

Unser Kampf

Simon Wieland porträtiert drei Generationen einer Familie, die insgesamt neun Kriege erlebt hat

Kinotipps
Angelo

Angelo

Markus Schleinzer verfilmt die unfassbare Biografie von Angelo Soliman, mit Makita Samba und Alba Rohrwacher