Ein Schloss in Italien

Komödie/Drama, F 2013
Zunächst ist Louise abweisend

Zunächst ist Louise abweisend

In "Ein Schloss in Italien" erzählt Regisseurin Valeria Bruni Tedeschi die Geschichte ihrer reichen Familie zwischen deren Schloss in Italien und den Wohnungen in Paris sowie parallel dazu eine Liebesgeschichte. Die Hauptprotagonistin spielt Bruni Tedeschi selbst, ihre tatsächliche Mutter spielt auch im Film die Mutter - und der junge Liebhaber wird vom Ex-Lebensgefährten Louis Garrel gemimt.

Louise ist in den 40ern und will die Schauspielerei an den Nagel hängen, um mehr Zeit zum Leben zu haben. Hinzu kommt, dass ihr geliebter Bruder Ludovic an Aids erkrankt und ein Schloss in Italien, das einst dem verstorbenen Vater gehörte, verkauft werden muss. Als Louise auf den einige Jahre jüngeren Schauspieler Nathan trifft, der ihr alsbald den Hof macht, ist sie zunächst abweisend. Nicht zuletzt wegen des immer stärker werdenden Kinderwunsches und der scheinbar letzten Chance auf Erfüllung stürzt sie sich dann aber Hals über Kopf in diese Beziehung.

Kinotipps
Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Elmar Wepper begibt sich in Florian Gallenbergers schrulliger Komödie auf eine Reise zum Nordkap

Kinotipps
Blackkklansman

BlacKkKlansman

Wahre Geschichte: Afroamerikanischer Polizist infiltriert in den 70ern den Ku Klux Klan

Kinotipps
Crazy Rich

Crazy Rich

Romantische Komödie nach dem Roman ‚Crazy Rich Asians‘ von Kevin Kwan

Kinotipps
Teen Titans Go! To the Movies

Teen Titans Go! To the Movies

Die augenzwinkernde Variante des Superhelden-Genres inklusive Musicalnummern

Kinotipps
Grenzenlos - Submergence

Grenzenlos – Submergence

James McAvoy wird von Dschihadisten gefangen genommen, während seine Freundin Alicia Vikander in der Arktis arbeitet

Kinotipps
So Was Von Da

So Was Von Da

‚Love Steaks‘-Regisseur Jakob Lass lädt zur wildesten Film-Fete Hamburgs ein!