Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr

Komödie/Drama, F 2003
Subtiles Regiedebüt von Valeria Bruni Tedeschi

Subtiles Regiedebüt von Valeria Bruni Tedeschi

Die reiche Italienerin Federica fährt im Jaguar durch Paris und versucht, ihre diffusen Beziehungen zu Eltern und Geschwistern, Lover und Ex-Lover zu klären. Hauptdarstellerin Valeria Bruni Tedeschi liefert mit der Tragikomödie "Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr" ihr gelungenes Regiedebüt.

Die Schwester des Top-Models Carla Bruni machte immer wieder durch ihre intensive Gestaltung hoch problematischer Frauen in Autorenfilmen auf sich aufmerksam ("La Seconda Volta", 1995). In ihrem Regieerstling widmet sich die 1964 in Turin geborene Tochter einer Industriellenfamilie ebenfalls den ernsten Seiten des Lebens - der Frage nach seinem Sinn. Das geschieht auf überraschend leichtfüßige, fantasievolle Weise.

Gelassen und voller Ironie schildert Bruni Tedeschi, auch Mitautorin des Drehbuchs, in vielen Einzelepisoden die teenagerhafte Unverbindlichkeit von Federicas Leben, das nicht ganz untypisch für Mitglieder der Erbengeneration ist. Nie lässt sich die Heldin wirklich auf etwas ein, denn: "Wir wissen nicht, was wir wollen." Dafür träumt Federica märchenhafte, tiefenpsychologisch begründete Tagträume, die dem Film besonderes poetisches Flair verleihen. Am Ende deutet Bruni Tedeschi auf ihre Daseinsfragen sogar Antworten an: Nägel mit Köpfen zu machen, um endlich erwachsen zu werden.

Kinotipps
Harris Bodycheck an einem Schützling endet böse

Filmtipp: Harri Pinter, Drecksau

ORF-Stadtkomödie rund um einen ehemaligen Eishockey-Star

Kinotipps
Der Kommissar, der aus der Kälte kam

Thriller-Tipp: Schneemann

Jo Nesbos Thriller starbesetzt verfilmt

Kinotipps
Geo-Ingenieur Jake soll die Welt retten

Neu im Kino: Geostorm

Gerard Butler, Ed Harris und Andy Garcia inmitten einer Wetterkatastrophe

Kinotipps
Massimo hat schöne Erinnerungen an seine Mutter

Kinotipp: Träum was Schönes

Berührendes Psychoanalyse-Drama

Kinotipps
Die Schwestern sorgen sich um die verschwundene Monday

Kino-Empfehlung: What happened to Monday?

Noomi Rapace schlägt sich gleich in sieben Rollen durch eine grimmige Zukunftswelt

Kinotipps
Intime Einblicke in das Verhältnis Mensch und Tier

Kino-Empfehlung: Tiere und andere Menschen

Doku über die Bewohner des Wiener Tierschutzhauses