Duell - Enemy at the Gates

Drama/Kriegsfilm, D/USA/UK/IRL 2001

Bei der heurigen Berlinale durfte Jean-Jacques Annauds Kriegsepos "Duell - Enemy at the Gates" das Festival eröffnen, jetzt kommt der teuerste europäische Film aller Zeiten auch in die heimischen Kinos. ****

Vassili Zaitsev, ein einfacher Hirte aus dem Hinterland des endlosen Sowjetreichs, wird vom Polit-Offizier Danilov zum Helden aufgebaut. Er ist der gefürchtetste Scharfschütze der russischen Armee, der in den Kämpfen gegen die Deutschen besonders zielsicher ist. Als sich der Endkampf zwischen den verfeindeten Lagern nähert, der legendär gewordenen Schlacht um Stalingrad, wird Vassili seine Berühmtheit zum Verhängnis: Major König, Kriegsheld der Deutschen, wird zu Vassilis größtem Feind. Als auch noch die Liebe ins Spiel kommt, schafft sich der Scharfschütze zusätzlich noch Gegner im eigenen Lager: Ausgerechnet sein Mentor Danilov verliebt sich in die Soldatin Tania, die allerdings den Helden-Schützen vorzieht. Der Kugelhagel von Stalingrad oder die Liebe zu einer Frau - gefährlich ist beides...

Anders als bei üblichen Kriegsfilmen konzentriert sich Regisseur Jean-Jacques Annaud, der bekannt ist für Epen wie "Der Name der Rose", "Der Bär" oder "Sieben Jahre in Tibet", nicht auf die Massenkämpfe, sondern auf das Schicksal zweier Einzelner. Vielleicht geht "Duell" gerade deshalb so nahe.

Kinotipps
Die "Power Rangers" beschützen die Welt vor dem Bösen

Kinotipp: Power Rangers

Edel-Neuauflage der alten Trash-Serie

Kinotipps
Die Arbeit der Wissenschafter hat sehr gefährliche Konsequenzen

Kinotipp: Life

Alien-Erstkontakt mit grausigen Folgen

Kinotipps
Küchenchef René Redzepi bei der Arbeit

Kinotipp: Noma

„Wilde Blaubeere und Ameisen“ und „Krosse Rentierflechte" – Mahlzeit!

Kinotipps
Kai bringt Stefan zurück auf einen längst verlassen geglaubten Weg

Kinotipp: Lommbock

Noch ein letzter gemeinsamer Joint...

Kinotipps
Catherine kämpft um ihre Tochter Sonia

Kinotipp: Der HImmel wird warten

Unbemerkt werden zwei Mädchen fanatische Islamistinnen

Kinotipps
Marx und Engels haben ein gemeinsames Ziel

Kinotipp: Der junge Karl Marx

Das filmische Manifest