Drag me to Hell

Horror/Thriller, USA 2009
Wirkungsvolle und nervenzehrende Schock-Szenarien

Wirkungsvolle und nervenzehrende Schock-Szenarien

"Spider-Man"-Regisseur Sam Raimi setzt in "Drag me to Hell" äußerst wirkungsvoll auf nervenzehrende Schock-Szenarien. In seinem neuen Werk wird eine junge Kreditsachberaterin von einer Kundin mit einem alten mexikanischen Fluch belegt. Sie hat nur drei Tage Zeit, den Fluch abzuwenden, bevor sie in die Hölle hinab fährt.

Die Geschichte für Christine Brown (Alison Lohman) fängt eigentlich ganz gut an. Sie ist mit dem einfühlsamen Jung-Professor Clay liiert und hat gute Chance, in ihrer Bankfiliale befördert zu werden. Doch dann taucht die alte Mrs. Ganush auf. Als die junge Frau ihr dann eine Verlängerung des Kredits verweigert, eskaliert die Situation und Mrs. Ganush belegt Christine mit einem todbringenden Fluch. Um sich davon zu befreien, sucht Christine Rat bei dem Seher Jas, der ihr einen schwierigen Weg zeigt, der ewigen Verdammnis zu entgehen...

Raimi feierte bereits in den 80er Jahren seinen internationalen Durchbruch mit der umstrittenen Kult-Horror-Trilogie "Tanz der Teufel". In den vergangenen Jahren machte sich der US-Amerikaner allerdings auch außerhalb des Grusel-Genres einen Namen und feierte mit Werken wie "Ein einfacher Plan" und den drei "Spider-Man"-Filmen Erfolge. Mit "Drag me to Hell" folgt jetzt also die Rückkehr zum Horror.

Der Film ist nicht nur gruselig, sondern auch durchaus humorvoll. Schließlich erzählt Raimi seine Geschichte stets mit einem Augenzwinkern. Mit "Drag me to Hell" fügt Raimi dem Horrorgenre zwar nichts entscheidend Neues hinzu, und die hexenähnliche Zigeunerin Mrs. Ganush wirkt für einige Kritiker streckenweise etwas zu klischeehaft. Dennoch bietet der Film zahlreiche überraschende und effektvolle Gruselmomente - und wird so zu einem unterhaltsamen Horrorspaß.

Kinotipps
Das kleine Vergnügen

Das kleine Vergnügen

Kinotipps
No Man's Land - Expedition Antarctica

No Man's Land - Expedition Antarctica

Zwei Tiroler befahren erstmals die höchsten Berge der Antarktis mit Skiern

Kinotipps
Johnny English - Man lebt nur dreimal

Johnny English - Man lebt nur dreimal

Rowan Atkinson, immer noch witzig

Kinotipps
Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Film über passionierte Menschen, die um die Zukunft der Samenvielfalt kämpfen

Kinotipps
Der Vorname

Der Vorname

Remake des Frankreich-Hits aus 2012!

Kinotipps
Back to the Fatherland

Back to the Fatherland

Doku, gemacht von Nachkommen von Nazis und jüdischen Nazi-Opfern