Diplomatie

Drama, F/D 2014
Das Ringen um Paris

Das Ringen um Paris

Wäre es nach Hitler gegangen, wäre Paris 1944 vor der Kapitulation der Deutschen dem Erdboden gleichgemacht worden. Die Entscheidungsstunden zur Rettung der Metropole verdichtet Volker Schlöndorff in "Diplomatie" nun auf ein psychologisches Kammerspiel zweier alter Männer - des schwedischen Diplomaten Raoul Nordling und des deutschen Generals Dietrich von Choltitz.

Oscar-Preisträger Schlöndorff ("Die Blechtrommel") kehrt mit "Diplomatie" zu seinem zweiten Lebensthema neben dem deutschen Herbst zurück: Dem Zweiten Weltkrieg. Basierend auf Cyril Gelys Theaterstück, das der Autor selbst zum Drehbuch umarbeitete, widmet er sich der Frage, weshalb Stadtkommandant von Choltitz am 25. August 1944 Paris kampflos mit seinen Truppen aufgab und die Stadt unversehrt ließ. Zwar sind mehrere Gespräche zwischen dem General und dem schwedischen Emissär Nordling historisch verbürgt - die zugespitzte Handlung von "Diplomatie" ist hingegen fiktiv.

Während die deutschen Besatzer angesichts des Vormarschs der Alliierten bereits sämtliche Brücken und Wahrzeichen wie den Louvre, Sacre-Coeur oder den Eiffelturm vermint haben, schleicht sich Konsul Nordling (Andre Dussollier) durch eine Tapetentür ins Hauptquartier der Deutschen, wo er General von Choltitz (Niels Arestrup) in einem verbalen Ringen davon abzubringen versucht, den Befehl zur Sprengung zu geben.

Was eine brisante Schachpartie um das Schicksal einer Stadt und das hochspannende Duell zweier intelligenter Geister hätte werden können, gerät bei Schlöndorff zum Kammerspiel im Theaterstil. Punkten kann "Diplomatie" mit Niels Arestrup ("Ein Prophet"). Der Franzose verleiht seinem disziplinierten, ob der Last dauerschwitzenden General eine Tiefe, ohne ins Menschelnde abzugleiten. Arestrup und sein Counterpart Andre Dussollier ("Das Leben ist ein Chanson"), der den schwedischen Gesandten mimt, sind in dieser Konstellation ein eingespieltes Team, haben sie das Stück doch bereits 300 Mal in Paris auf der Bühne gespielt.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage