Dieter Roth

Dokumentation/ , CH 2003
Dieter Roth

Dieter Roth lebte zwanzig Biografien und hinterliess ein titanenhaftes Werk. Kunst und Person fliessen auf einmalige Weise zusammen. Der Film nimmt diese Pendelbewegungen auf. Er ist als innere und äussere Reise entworfen und konzentriert sich dabei auf die Themen Kunst - Leben und Autonomie - Zusammenarbeit.

Dieter Roth tritt in eigenen Videos auf, als Performer oder Selbstdarsteller seines Alltags. Diese Dokumente und die Werke bilden Mitte und Ausgangspunkt, sie führen an die Schauplätze seines Wirkens und zu seinen Mitarbeitern, Weggefährtinnen und Weggefährten - auch sie sind in Dokumenten festgehalten. Sie erzählen und erinnern aus dem Heute an schöpferische, wilde, zärtliche und traurige Augenblicke mit Dieter Roth. Hauptperson ist sein Sohn Björn, er hat die letzten zwanzig Jahre zusammen mit seinem Vater gearbeitet.

Kinotipps
John Wick kann nicht so einfach in die Berufskiller-Pension gehen

Kinotipp: John Wick: Kapitel 2

Der Mann im kugelsicheren Anzug ist wieder zurück

Kinotipps
Zucchini findet neue Freunde

Kinotipp: Mein Leben als Zucchini

Stop-Motion-Perle

Kinotipps
Ex-Musikkritiker Georg auf Rachefeldzug

Kinotipp: Wilde Maus

Das tragikomische Regiedebüt des Kult-Kabarettisten Josef Hader

Kinotipps
Und der Preis für den schlechtesten Elternteil geht an...

Kinotipp: Schatz, nimm du sie!

Slapstick-Scheidungssatire

Kinotipps
Troy und sein Sohn haben ein schwieriges Verhältnis

Kinotipp: Fences

Broadway-Hit-Verfilmung von und mit Denzel Washington

Kinotipps
Marcus steht unter der Fuchtel seiner Eltern

Kinotipp: Empörung

Philip Roth verarbeitet seine eigenen Studienerfahrungen