Die zweigeteilte Frau

Thriller/ , D/F 2007
Sagnier nicht nur Charles zugeneigt

Sagnier nicht nur Charles zugeneigt

Intrigen, verbotene Gefühle und der Filz hinter den wohlgeordneten Bürger-Fassaden: Das sind die Themen, die Regisseur Claude Chabrol schon seit Jahrzehnten faszinieren. Auch in seinem neuen Werk "Die zweigeteilte Frau" demontiert der Franzose mit Hilfe einer fatalen Dreiecksgeschichte die gutbürgerliche Fassade - und lässt Nachwuchsstar Ludivine Sagnier zwischen zwei Männern oszillieren.

Die junge Fernseh-Wetter-Ansagerin Gabrielle (Sagnier) ist hin-und hergerissen zwischen dem erfolgreichen, aber deutlich älteren Schriftsteller Charles (François Berléand) und Paul (Benoit Magimel), dem Erben eines bedeutenden Familienimperiums. Während sie zu dem verheirateten Charles eine willenlose Zuneigung verbindet, macht ihr der jüngere Paul dennoch erfolgreich den Hof und gegen den Willen seiner bürgerlichen Familie schließlich auch einen Heiratsantrag.

Sagnier agiert dabei als verführerische Geliebte, die ihre sexuellen Reize kokett zur Schau stellt. Während sie sich für ähnliche Effekte in François Ozons "Swimming Pool" noch im knappen Bikini am Pool räkelte, genügen ihr nun eindeutige Blicke und ihr jugendlich-unbedarftes Wesen, um die Männer erfolgreich um den Verstand zu bringen. Mit ihrer Rolle in "Die zweigeteilte Frau" tritt sie außerdem in die Fußstapfen bekannter französischer Schauspielerinnen wie Emmanuelle Béart, Sandrine Bonnaire und Isabelle Huppert, die bereits alle mit Chabrol Erfolge feierten.

Chabrol fängt zwar in Nebensträngen gewohnt gekonnt die Bigotterie des bürgerlichen Alltags ein. In einem virtuosen Drahtseilakt mit seiner typisch französischen Leichtigkeit feiert und attackiert der Regisseur die Bourgeoisie gleichermaßen und findet zu seiner "alten" Stärke, der geschickten Erzählung, wieder zurück.

Kinotipps
Das kleine Vergnügen

Das kleine Vergnügen

Kinotipps
No Man's Land - Expedition Antarctica

No Man's Land - Expedition Antarctica

Zwei Tiroler befahren erstmals die höchsten Berge der Antarktis mit Skiern

Kinotipps
Johnny English - Man lebt nur dreimal

Johnny English - Man lebt nur dreimal

Rowan Atkinson, immer noch witzig

Kinotipps
Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Film über passionierte Menschen, die um die Zukunft der Samenvielfalt kämpfen

Kinotipps
Der Vorname

Der Vorname

Remake des Frankreich-Hits aus 2012!

Kinotipps
Back to the Fatherland

Back to the Fatherland

Doku, gemacht von Nachkommen von Nazis und jüdischen Nazi-Opfern