Die Rotkäppchen-Verschwörung

Komödie/Family, USA 2005
Alle sind verdächtig!

Alle sind verdächtig!

Endlich hat es mal jemand erkannt: Das alte Märchen von Rotkäppchen und dem bösen Wolf ist perfekter Krimi-Stoff. "Die Rotkäppchen-Verschwörung", eine sehr frei nach dem Original fabulierte Geschichte mit vielen Verdächtigen, wurde zum ersten computeranimierten Film aus dem neuen Studio der einstigen Miramax-Gründer Bob und Harvey Weinstein.

"Die Rotkäppchen-Verschwörung" beginnt da, wo das Märchen eigentlich zu Ende ging: Cory und Todd Edwards sowie Tony Leech haben die Geschichte beim Wort genommen und sich gefragt, wie es zu dem im Märchen beschriebenen Verbrechen kommen konnte. Der böse Wolf wird in Großmutters Häuschen gestellt. Diesmal mit Blaulicht und Polizeiabsperrungen. Ein Holzfäller bricht durch die Fensterfront und fuchtelt wild mit der Axt herum. Und im Wald ist die Welt schon lange nicht mehr in Ordnung: Ein geheimnisvoller Dieb stiehlt die Rezepte von allen Imbiss-Betreibern und Konditoren, die einer nach dem anderen dicht machen müssen. Die Polizei - ein Grizzly-Bär und die drei kleinen Schweinchen - tappt erwartungsgemäß im Dunkeln. So dass sich ein sehr an den Meisterdetektiv Hercule Poirot erinnernder Frosch Namens Flippers der Sache annehmen muss.

Alle stehen unter Verdacht, nicht nur der Wolf, sondern auch der etwas unterbelichtete Holzfäller und selbst Großmutter und Rotkäppchen. Einer nach dem anderen werden sie nach klassischer Krimi-Manier verhört und jede Geschichte sieht anders aus und birgt so manche Überraschung, bis sich die Puzzle-Teile schließlich zu einem unerwarteten Bild zusammenfügen.

Obwohl die Grafik mehr an ein Computerspiel als an die High-Tech-Kreationen der Konkurrenz von Pixar oder Dreamworks erinnert, schlug sich der Film durchaus wacker an den US-Kinokassen. Als deutsche Synchronsprecher liehen Sarah Kuttner, Hans Werner Olm und auch Musiker wie Max Raabe, Smudo und Jan Delay den Figuren ihre Stimmen. Im Original waren es unter anderen Glenn Close, James Belushi und Anne Hathaway.

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Regisseurin Gabriele Neudecker wirft in ihrer Dokumentation einen Blick hinter die dämonischen Masken der Krampus- und ...

Kinotipps
Spider-Man: A new Universe

Spider-Man: A new Universe

Mit Miles Morales betritt einer der beliebtesten Spider-Man-Köpfe der letzten Jahre die große Leinwand – und wird dabei von ...

Kinotipps
Mortal Engines: Krieg der Städte

Mortal Engines: Krieg der Städte

Regisseur Peter Jackson (Der Herr der Ringe, Der Hobbit) wagt sich an ein weiteres als „unverfilmbar“ gehandeltes Werk: In der ...

Kinotipps
In my Room

In my Room

Regisseur Ulrich Köhler (Schlafkrankheit) lässt Hans Löw durch eine Welt wandern, die plötzlich menschenleer erscheint.

Kinotipps
Climax

Climax

Gaspar Noé (Enter The Void) öffnet wieder einmal das Tor zur Hölle, diesmal in Form eines Hardcore-Drogentrips, der über eine ...