Die Pseudo-Braut

/ , TR/GR 2005
Ali liebt eine andere

Ali liebt eine andere

Bis in die 30er-Jahre des vorigen Jahrhuderts existierte in bestimmten Regionen Anatoliens die Instituiton der Pseudo-Braut. Eine ältere Frau bereitet einen unerfahren Mann auf die ehelichen Pflichten vor. In Regisseur Atif Yilmaz' Drama entsteht daraus eine verbotene Liebe.

Der 18-jährige Ali, Sohn des Bürgermeisters, soll Nese, die Tochter des reichen Nachbarn heiraten. Da ihn seine Eltern für unerfahren halten, besorgen sie ihm mit Enime eine Pseudo-Braut. Ali jedoch ist nicht unreif, doch sein Vater stört sich an seinem freien Geist und dem Wunsch, Schauspieler statt Textilhändler zu werden. Anfangs hasst Ali Enime, die den Job aus Geldnot angenommen hat. Sie muss die Schulausbildung ihrer Schwester finanzieren, außerdem sitzt ihr Geliebter im Gefängnis. Aus der anfänglichen Abneigung zwischen Ali und Enime entwickelt sich langsam eine große Liebe - die beiden fliehen. Doch welche Chancen hat das Paar, wenn zwei einflussreiche Familien und ein Ex-Knacki hinter ihnen her sind?

Kinotipps
Crawl

Crawl [KINOTIPP]

Horror-Ass Alexandre Aja beschert uns einen flotten Reißer um zwei Menschen im Clinch mit einem Alligator

Kinotipps
Systemsprenger

Systemsprenger [KINOTIPP]

9-jähriges Mädchen wird an Pflegefamilien abgegeben, sehnt sich aber klarerweise nach der Geborgenheit ihrer leiblichen Mutter

Kinotipps
Stuber - 5 Sterne undercover

Stuber – 5 Sterne undercover [KINOTIPP]

Freundliches Weichei Kumail Nanjiani und Riesenbulle Dave Bautista jagen Bösewicht

Kinotipps
Das zweite Leben des Monsieur Alain

Das zweite Leben des Monsieur Alain [KINOTIPP]

Schlaganfall zwingt Topmanager Fabrice Luchini zum Umdenken – und bringt ihn auf den Jakobsweg

Kinotipps
Blinded by the Light

Blinded by the Light [KINOTIPP]

Junger Paktistani (Viveik Kalra) fühlt sich ständig fehl am Platz – bis ihm die Musik von Bruce Springsteen Hoffnung spendet

Kinotipps
Good Boys

Good Boys [KINOTIPP]

Max, Thor und Lucas wollen herausfinden, wie man richtig küsst – und stapfen dabei von einem Fettnäppfchen ins nächste