Die Noobs - Klein aber gemein

Abenteuer/Fantasy, USA 2009
Die Pearsons haben es nicht leicht

Die Pearsons haben es nicht leicht

Nach seiner erfolgreichen Komödie "Honeymooners" kommt Regisseur John Schultz jetzt mit einem Familienfilm in die Kinos. Die Pearsons fahren zu einem geruhsamen Familienurlaub nach Maine. Allerdings ist ihr idyllisches Ferienhaus bereits besetzt: Die Noobs, eine Art Alien, hausen auf dem Dachboden und haben keine Lust, ihr Häuschen mit den Menschen zu teilen.

Nach allen Regeln der außerirdischen Kunst versuchen sie, die Pearsons zu vertreiben. Nun muss sich Vater Stuart (Kevin Nealon) keineswegs mehr sorgen, dass sich seine zickige Tochter Bethany (Ashley Tisdale aus "Highschool Musical") langweilt, wie sie anfangs befürchtet hat. Es wird sogar beängstigend aufregend, haben die kleinen Monster vom Planeten "Noobia" doch nicht weniger im Sinn, als die Weltherrschaft an sich zu reißen. Weil die Erwachsenen aber von dem Treiben des Außerirdischen Sparks und seinen fiesen Freunden nichts mitbekommen, müssen die Kinder der Pearsons das Ferienhaus alleine gegen die Invasion verteidigen. Statt Ferienspaß zu haben, gilt es für die Pearsons also nun, die Welt zu retten.

Kinotipps
Die Legende vom hässlichen König

Die Legende vom hässlichen König

Kinotipps
Joy

Joy

Austro-Filmerin Sudabeh Mortezai taucht mitten in Wien in die schmutzige Welt von Menschenhandel und Zwangsprostitution ein

Kinotipps
Chaos im Netz

Chaos im Netz

Im Nachschlag von Ralph reichts machen Wüterich Ralph und die quirlige Vanellope das Internet unsicher – zahlreiche Eastereggs ...

Kinotipps
Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Wie Freddie Mercury (Rami Malek) zum Leadsänger von Queen wurde und die Gruppe Weltruhm erlangte

Kinotipps
Love Machine

Love Machine

Als Musiker Georgy (Thomas Stipsits) in finanzielle Not gerät, beschließt er, seinen Körper der Damenwelt zur Verfügung zu ...

Kinotipps
Fahrenheit 11/9

Fahrenheit 11/9

In seiner neuen Doku legt sich US-Dokufilmer Michael Moore mit Donald Trump an