Die Legende von Beowulf

Abenteuer/Drama, USA 2007
Schaut von hinten wie Angelina Jolie aus

Schaut von hinten wie Angelina Jolie aus

Ein muskelbepackter Held, eine wunderschöne Frau und ein gruseliges Monster: Gute Kinounterhaltung braucht im Grunde nicht viel mehr. Regisseur Robert Zemeckis reichte das allerdings nicht. Mit einer speziellen Animationstechnik brachte der Regisseur ein 3D-Filmspektakel auf die Leinwand, das Stars wir Anthony Hopkins, Angelina Jolie und John Malkovich fast zu Statisten werden lässt.

"Die Legende von Beowulf" spielt in grauer Vorzeit, als das Königreich Dänemark von dem entstellten Monster Grendel heimgesucht wird. König Hrothgar, der eigentlich lieber ausschweifende Feste mit Wein, Weib und Gesang feiern möchte, braucht deshalb einen Held, der ihn und sein Volk von dem Fluch rettet. Der junge Wikinger Beowulf ist der Auserwählte, dem nicht nur grenzenloser Ruhm und Ehre versprochen werden, sollte er Grendel bezwingen, sondern auch die schöne Frau des Königs.

Wie nicht anders zu erwarten, macht sich der Held erfolgreich an die Arbeit und meistert die Schlacht gegen das Ungeheuer, das so hervorragend dargestellt ist, dass der Zuschauer vor Ekel nur erschauern kann. Alles wäre gut, wenn nicht Grendels Mutter, ein betörendes Wasserwesen, den Tod ihres Sohn rächen wollte.

Wie schon bei "Polarexpress" nutzte Zemeckis die so genannte Motion-Capture-Technik (mit diesem Verfahren wurde auch "Gollum" in "Der Herr der Ringe" dargestellt). Dabei stecken die Schauspieler in hautengen Anzügen, die mit unzähligen Lichtchen beklebt sind. Die Bewegungen werden gefilmt und anschließend auf einen Computer übertragen und digital bearbeitet. Bis zu 6.000 Menschen arbeiteten an dem Monumentalwerk, in dem die Figuren gleichzeitig real und animiert aussehen.

Kinotipps
Die Hochzeit

Die Hochzeit [KINOTIPP]

Drei Paare und jede Menge Turbulenzen!

Kinotipps
Anders essen - Das Experiment

Anders essen – Das Experiment [KINOTIPP]

Unsere Art zu essen belastet das Klima. Doch wie groß ist die CO2-Last tatsächlich?

Kinotipps
Miles Davis: Birth of the Cool

Miles Davis: Birth of the Cool [KINOTIPP]

Stanley Nelson Jr. porträtiert den einflussreichsten Jazzmusiker des 20. Jahrhunderts

Kinotipps
Viva The Underdogs - A Parkway Drive Film

Viva the Underdogs – A Parkway Drive Film [KINOTIPP]

Die Geschichte der australischen Metalcore-Band Parkway Drive auf der Kinoleinwand

Kinotipps
Vom Gießen des Zitronenbaums

Vom Gießen des Zitronenbaums [KINOTIPP]

Als unbeschwerter Flaneur läuft Regisseur Elia Suleiman los und erlebt eine Irrfahrt in die absurden Abgründe unserer Zeit

Kinotipps
Ein verborgenes Leben

Ein verborgenes Leben [KINOTIPP]

Terrence Malick erzählt die Geschichte des heldenhaften österreichischen Bauern Franz Jägerstätter, der sich weigerte, für die ...