Die Kinder des Monsieur Mathieu

Drama/Romanze, F/CH 2004
Gérard Jugnot als tragischer Musiker

Gérard Jugnot als tragischer Musiker

Die Zeiten waren hart im Frankreich des Jahres 1949. Denn für Außenseiter war kein Verständnis vorgesehen. In die Anstalt von Fond-de-l'Etang kommt eines Tages ein schüchterner Hilfslehrer namens Clement Mathieu - und verändert alles. Der französische Film "Die Kinder des Monsieur Mathieu" beeindruckte das Publikum.

Der Regisseur Christophe Barratier hat einen eher unscheinbaren Darsteller zum Star gemacht, der als Schauspieler, Autor und Regisseur in Frankreich schon lange kein Unbekannter, aber eben nie wirklich berühmt war: Gérard Jugnot. Als arbeitsloser Musiklehrer, der in der Anstalt einen Knabenchor von hoher Qualität formt, hat der 53-jähriger Pariser die Rolle seines Lebens inne.

So anrührend, wie Jugnot diesen bescheidenen, doch als Pädagoge außergewöhnlichen Mann spielt, so anrührend ist der gesamte Film. Gewiss liegt das Geheimnis seines überwältigenden Erfolgs darin begründet. Und es kommt da ein Frankreich auf die Leinwand, das es nicht mehr gibt, es ist also ein gerüttelt Maß Nostalgie mit im Spiel. Aber die Vergangenheit wird schon deshalb nicht allzu verklärt, weil keineswegs unterschlagen bleibt, mit welchen brachialen Methoden damals Jugendliche diszipliniert wurden, deren familiäre Erziehung als gescheitert galt. Das schließt nicht aus, dass sich inzwischen wieder manch einer jene Methoden heimlich herbeiwünscht.

Kinotipps
In diesem Schweizer Sanatorium geht es nicht mit rechten Dingen zu

Kinotipp: A Cure For Wellness

Der Fluch der Karibik-Macher schickt uns diesmal in ein Schweizer Albtraum-Sanatorium

Kinotipps
Mark Wahlberg jagt die Attentäter auf den Boston-Marathon

Kinotipp: Boston

Chronik des 2013-Bombenattentats mit Mark Wahlberg

Kinotipps
Der Kater Bob verändert das Leben von Straßenmusiker Luke

Kinotipp: Bob, der Streuner

Miau!

Kinotipps
Bailey und Ethan sind ein Herz und Seele

Kinotipp: Bailey - Ein Freund fürs Leben

Rührend und mit märchenhaftem Finale. Wuff!

Kinotipps
Noch sind Maya und Eli unzertrennlich

Kinotipp: History of Now

Austro-Beziehungsdrama

Kinotipps
Michele reagiert ganz anders als erwartet auf die Vergewaltigung

Kinotipp: Elle

Paul Verhoevens Arthouse-Streifen schockt mit brutalen Szenen