Die Fährte des Grauens

Horror/Thriller, USA 2007
Irgendwas ist da draußen

Irgendwas ist da draußen

Ein fast sieben Meter langes Krokodil, das mehrere hundert Menschen getötet hat, steht im Mittelpunkt dieses Thrillers, den Regisseur Michael Katleman vor der traumhaft schönen Kulisse Afrikas inszenierte. Ein Team von Reportern rund um den Produzenten Tim will vor Ort und vor laufenden Kameras das Monster einfangen. Dabei geraten sie aber auch in das Visier eines menschlichen Mörders.

In Burundi geht ein Killer um: Ein riesiges Krokodil sorgt mit seinem Heißhunger auf Menschenfleisch für Panik unter der Bevölkerung. Das klingt nach einer tollen Story für den Produzenten Tim (Dominic Purcell), der sich mit Kameramann Steve (Orlando Jones) und dem weißen Jäger Jacob (Jürgen Prochnow) auf macht, das Tier einzufangen - vor laufender Kamera, versteht sich.

Doch Burundi ist ein heißes Pflaster. Der Bürgerkrieg tobt, und nicht nur das Krokodil namens "Gustave" wird zur Bedrohung für die Reporter. Ein lokaler Warlord - ebenfalls mit Namen Gustave - braucht für seine brutalen Gemetzel an der Bevölkerung keine Augenzeugen. Nun steht das Kamerateam genau zwischen den mörderischen Fronten.

Das Killer-Krokodil "Gustave", auf den der Film sich beruft, gibt es übrigens wirklich. Dem Tier wird nachgesagt, 300 Menschen getötet zu haben - nachgewiesen sind dem Reptil aber "nur" 110 Todesopfer.

Kinotipps
Mantra - Sounds Into Silence

Mantra - Sounds Into Silence

Mantras singen - nur etwas für Esoteriker?

Kinotipps
Nico, 1988

Nico, 1988

Biopic über die Priesterin der Finsternis

Kinotipps
Die geheimen Farben der Liebe

Die geheimen Farben der Liebe

Die magischen Momente eines inspirierenden Liebespaares

Kinotipps
Papillon

Papillon

Machen es Charlie Hunnam und Rami Malek so gut wie Steve McQueen und Dustin Hoffman?

Kinotipps
Sicario 2

Sicario 2

Benicio Del Toro und Josh Brolin im brutalen Drogenkrieg

Kinotipps
Time Trial - Die Letzten Rennen des David Millar

Time Trial - Die Letzten Rennen des David Millar

Intimer Einblick in das Leben eines Radrennfahrers am Ende seiner Karriere