Die Croods

Abenteuer/Komödie, USA 2013
Eep verliebt sich in den smarten Guy

Eep verliebt sich in den smarten Guy

In "Die Croods" ziehen Kirk DeMicco und Chris Sanders samt ihren Animatoren der Dreamworks Studios sämtliche Register, die dem Kino zur Verfügung stehen. Sie lassen es in 3D funkeln und knallen und scheren sich dabei keinen Deut um Faktentreue. Denn die Croods leben in irgendeiner Steinzeit, die sie plötzlich verlassen müssen.

Die Croods, das ist eine Familie wie sie auch heute in vielen Bilderbüchern steht: Mutter, Vater, drei Kinder. Und es gibt eine Schwiegermutter, die nicht sonderlich viel von ihrem Schwiegersohn hält und daraus auch keinen Hehl macht. Der Vater Grug (deutsche Stimme Uwe Ochsenknecht) ist Familienoberhaupt durch und durch, die Mutter Ugga ausgleichend-resolut, Tochter Eep rebellisch-pubertär, Sohn Thunk übergewichtig-dümmlich und Baby Sandy nervtötend.

Die Croods scheinen die einzigen Menschen zu sein, die den Erdball bevölkern und zwar in irgendeiner prähistorischen Zeit. Sie leben in einer Höhle, das Essen ist rar und die Bedrohung allgegenwärtig. Das zumindest glaubt Vater Grug, der seine Familie krankhaft beschützt. Beschützermarotten weiß ein Teenager naturgemäß nicht sonderlich zu schätzen. So bricht Eep (gesprochen von Janin Reinhardt) immer wieder aus und trifft auf einem ihrer nächtlichen Streifzüge auf ein anderes menschliches Wesen: Guy (Kostja Ullmann).

Guy ist so eine Art Mogli nur mit offensichtlich zivilisatorischem Background und Sixpack. Guy kennt oder besser hat das Feuer, bringt den weiblichen Croods die Schuhe, die sie prompt "lieben" und führt die Steinzeitfamilie in eine neue Ära. Papa Grug kommt da mit seinen recht primitiven Methoden nicht weiter, was ihm gehörig missfällt.

Steinzeit in 3D: Dreamworks Animations, das Studio, das die "Shrek"- und "Madagascar"-Reihe produzierte, begibt sich in "Die Croods" zurück in ein Land vor unserer Zeit - um dort genau jene menschlichen Marotten zu entdecken, die uns die Evolution auch im 21. Jahrhundert nicht ausgetreiben hat. Die Idee zu diesem Film stammt u.a. von Chris Sanders, der schon bei Lilo & Stich und Drachenzähmen leicht gemacht seine Finger im Spiel hatte.

Kinotipps
Le grand bal - Das Große Tanzfest

Le grand bal – Das Große Tanzfest

In einem französischen Dorf treffen sich jedes Jahr zweitausend Menschen, um gemeinsam sieben Tage und acht Nächte lang ...

Kinotipps
Alexander McQueen - Der Film

Alexander McQueen – Der Film

Ian Bonhôte und Peter Ettedgui schufen ein Biopic des außergewöhnlichen Modeschöpfers

Kinotipps
RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit

Die 85-jährige Richterin Ruth Bader Ginsburg bietet am Supreme Court der USA auch Donald Trump die Stirn – ein fesselndes Porträt

Kinotipps
Loro

Loro

Paolo Sorrentino drehte ein Biopic über Silvio Berlusconi, mit Toni Servillo in der Hauptrolle

Kinotipps
Glass

Glass

Regisseur M. Night Shyamalan lässt die Hauptfiguren seines Kultfilms Unzerbrechlich und das Biest aus Glass auf der Leinwand ...

Kinotipps
Manhattan Queen

Manhattan Queen

In der herzerwärmenden Komödie nach Cinderella-Prinzip flunkert sich Jennifer Lopez als strebsame Supermarkt-Angestellte aus ...