Die abhandene Welt

Drama, D 2015
Zwei Frauen entdecken, dass sie Schwestern sind

Zwei Frauen entdecken, dass sie Schwestern sind

Erst mit 37 erfährt Margarethe von Trotta ("Die bleierne Zeit") durch einen Zufall, dass sie noch eine Schwester hat. Ihre geliebte Mutter hatte ihr nie erzählt, dass sie die ältere Schwester zur Adoption freigegeben hatte. Bis in den Tod lebte sie mit der Lüge. Diese traumatische Erfahrung verarbeitet die Grande Dame des deutschen Films in "Die abhandene Welt".

Ein Witwer (Matthias Habich) entdeckt in der Zeitung das Bild einer New Yorker Operndiva (Barbara Sukowa), die seiner verstorbenen Frau bis aufs Haar gleicht. Er schickt seine Tochter Sophie (Katja Riemann) zur Kontaktaufnahme in die USA. Trotz innerer Widerstände finden die beiden schließlich heraus, dass sie Schwestern sind (auch wenn es lange eher nach einer Mutter-Tochter-Beziehung aussieht).

Die beiden Hauptdarstellerinnen sorgen - gemeinsam mit Karin Dor als alzheimerkranker Adoptivmutter - für anrührende Momente. Dennoch wird daraus keine wirklich bewegende Geschichte. Katja Riemann ist zu sehr mit ihrer recht absehbaren Lovestory zu einem New Yorker Musikmanager (Robert Seeliger) beschäftigt, als dass sie seelische Verletzlichkeit zeigen könnte. Und am Schluss schlägt der Plot eine so abenteuerliche Volte, dass es nicht nur die beteiligten Familienmitglieder aus der Bahn trägt.

Für sie persönlich sei der Film eine Art Abschluss, sagte Trotta in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. "Jetzt weiß ich alles. Und jetzt bin ich irgendwie befreit."

Kinotipps
Ein Becken voller Männer

Ein Becken voller Männer [KINOTIPP]

Ein Schwimmteam aus Männern im besten Alter – und jeder von ihnen steckt in einer Lebenskrise

Kinotipps
Pets 2

Pets 2 [KINOTIPP]

Nachdem Hund Max in Teil eins sein Frauchen nicht teilen wollte, geht im Sequel nun der Beschützer-Instinkt mit ihm durch

Kinotipps
Detektiv Conan - The Movie 22: Zero der Vollstrecker

Detektiv Conan – The Movie 22: Zero der Vollstrecker [KINOTIPP]

Ein Bombenanschlag auf die Tokyo Summit Hall erschüttert Japan – und Jungdetektiv Conan soll den Täter fassen

Kinotipps
Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Der Klavierspieler vom Gare du Nord [KINOTIPP]

Der talentierte Mathieu zeigt in der Bahnhofshalle Paris-Nord vorbeiziehenden Menschen sein Können – doch niemand weiß es zu ...

Kinotipps
All my Loving

All my Loving [KINOTIPP]

Das Leben dreier Geschwister ändert sich schlagartig

Kinotipps
Edie - Für Träume ist es nie zu spät

Edie – Für Träume ist es nie zu spät [KINOTIPP]

Die 83-Jährige verwitwete Edie (Sheila Hancock) beschließt, den Mount Suilven in Schottland zu besteigen