Diamantenfieber

Drama, A 2012
Josef Hader spielt eine zwielichtige Gestalt

Josef Hader spielt eine zwielichtige Gestalt

Peter Kern ist eine umstrittene, eine streitbare Figur. Wohlgesonnene sehen in dem österreichischen Regisseur und Schauspieler einen kompromisslosen und radikalen Künstler, der in seiner völlig überhöhten Filmsprache ein Kino der Hoffnung propagiert. Nun kommt Peter Kerns neuer Film "Diamantenfieber" in die Kinos.

Das jüngste Werk wirkt ein bisschen wie ein Knickerbockerbande-Sozialmärchen im Telenovela-Kleid und gefällt sich in schamlosen Übertreibungen und Schlingensief'scher Billiginszenierung. Durch den trashigen Look und die Tatsache, dass sich Kinder einer seltsamen Gangstersprache bedienen und in ihren Dialogen Lebensentwürfe der 1950er reproduzieren, sollte man sich aber nicht täuschen lassen: Kern ist es mit seinem klassenkämpferischen Drama um gefälschte Diamanten und eine verwahrloste Familie, die sich vor dem Sozialamt schützen muss, durchaus ernst.

Im Zentrum steht der 16-jährige Hans (Johannes Nussbaum), der bei einer seiner Diebstahlstouren auf ein unglückliches Mädchen (Anna Posch) aus einer reichen Familie trifft und sich in sie verliebt. Als er ihr bei einem Kurierdienst für seinen kriminellen Onkel Fritz (Josef Hader) wieder begegnet, kommen sie sich näher und beschließen gemeinsam, dem Onkel sein Diamantengeschäft streitig zu machen, um sich, der Oma und den Geschwistern ein besseres Leben zu ermöglichen.

Kinotipps
Birds of Passage

Birds of Passage

Kinotipps
Weil du nur einmal lebst - Die Toten Hosen auf Tour

Weil du nur einmal lebst - Die Toten Hosen auf Tour

Kinotipps
Generation Wealth

Generation Wealth

Kinotipps
Frau Mutter Tier

Frau Mutter Tier

Kinotipps
Die Kinder der Toten

Die Kinder der Toten

Kinotipps
Willkommen in Marwen

Willkommen in Marwen