Deutschland. Ein Sommermärchen

Dokumentation/ , D 2006
"Klinsmänner" bei der Vorbereitung auf Platz 3

"Klinsmänner" bei der Vorbereitung auf Platz 3

Egal, ob man in diesem Sommer mit Deutschland gefiebert hat oder nicht - wer die Fußball-Weltmeisterschaft gierig mitverfolgt hat, wird um diesen Film nicht herumkommen. Regisseur Sönke Wortmann schaffte es, aus reiner Beobachterposition ein unaufdringliches und emotional packendes Leinwanddrama zu gestalten - und damit ein einmonatiges Lebensgefühl für knappe zwei Stunden zurückzuholen.

Wortmann begleitete die deutsche Nationalmannschaft während der gesamten WM im eigenen Land, zeigt die akribische Vorbereitung auf die vier wichtigsten Wochen im Leben eines Fußballers, führte Interviews, filmte Ansprachen, Freudenfeiern und schließlich auch die maßlos enttäuschten Gesichter nach der Niederlage im Halbfinale gegen Italien.

Mit dem zerplatzten Traum, der Spielern und Betreuern ins Gesicht geschrieben steht, beginnt Wortmann - selbst ehemaliger Fußballprofi und Regisseur des gefeierten Nachkriegsfußballfilms "Das Wunder von Bern" - seine Doku. Was darauf folgt, ist der lange Weg bis zu dieser Enttäuschung - die esoterisch angehauchten Motivationskünste von Jürgen Klinsmann, die exakten Trainingswochen vor der WM, die Rituale und der Aberglauben, mit denen Hoffnungen und Wünsche genährt werden. Mit dem ersten Tor gegen Costa Rica fällt eine riesige Last von den Schultern der deutschen Kicker, die Gruppenphase ist überstanden, dann die schweren Spiele gegen Schweden und Argentinien.

Die Szenen von den WM-Partien werden in kurzen Zusammenschnitten präsentiert, stehen aber im Hintergrund. Wichtiger sind die Personen, die sich rund um das Sommermärchen als Protagonisten gruppieren: Trainer-Guru Klinsmann, die Jungstars Schweinsteiger und Podolski, das Torhüter-Duell Lehmann gegen Kahn. Am Anfang glauben alle selbst nicht so recht an das, was schließlich Wirklichkeit werden soll - die Euphorie und der Enthusiasmus in Deutschland sowie die teils fußballerklischeehaft prollige Begeisterung, aber auch immer wieder nachdenklichen Mienen der Spieler, die hunderttausenden Fans mit deutschen Fahnen in allen Straßen.

In TV und Kino finden: Sönke Wortmann

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel

Kinotipps
Alles ist gutgegangen

„Alles ist gutgegangen“ [KINOTIPP]

Nach dem Schlaganfall ihres Vaters müssen sich Sophie Marceau und Géraldine Pailhas mit dem Thema Sterbehilfe auseinandersetzen

Kinotipps
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

„Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ [KINOTIPP]

Deutsch-türkische Mutter kämpft um die Freilassung ihres Sohnes aus dem Gefangenenlager Guantánamo!