Deutschland. Ein Sommermärchen

Dokumentation/ , D 2006
"Klinsmänner" bei der Vorbereitung auf Platz 3

"Klinsmänner" bei der Vorbereitung auf Platz 3

Egal, ob man in diesem Sommer mit Deutschland gefiebert hat oder nicht - wer die Fußball-Weltmeisterschaft gierig mitverfolgt hat, wird um diesen Film nicht herumkommen. Regisseur Sönke Wortmann schaffte es, aus reiner Beobachterposition ein unaufdringliches und emotional packendes Leinwanddrama zu gestalten - und damit ein einmonatiges Lebensgefühl für knappe zwei Stunden zurückzuholen.

Wortmann begleitete die deutsche Nationalmannschaft während der gesamten WM im eigenen Land, zeigt die akribische Vorbereitung auf die vier wichtigsten Wochen im Leben eines Fußballers, führte Interviews, filmte Ansprachen, Freudenfeiern und schließlich auch die maßlos enttäuschten Gesichter nach der Niederlage im Halbfinale gegen Italien.

Mit dem zerplatzten Traum, der Spielern und Betreuern ins Gesicht geschrieben steht, beginnt Wortmann - selbst ehemaliger Fußballprofi und Regisseur des gefeierten Nachkriegsfußballfilms "Das Wunder von Bern" - seine Doku. Was darauf folgt, ist der lange Weg bis zu dieser Enttäuschung - die esoterisch angehauchten Motivationskünste von Jürgen Klinsmann, die exakten Trainingswochen vor der WM, die Rituale und der Aberglauben, mit denen Hoffnungen und Wünsche genährt werden. Mit dem ersten Tor gegen Costa Rica fällt eine riesige Last von den Schultern der deutschen Kicker, die Gruppenphase ist überstanden, dann die schweren Spiele gegen Schweden und Argentinien.

Die Szenen von den WM-Partien werden in kurzen Zusammenschnitten präsentiert, stehen aber im Hintergrund. Wichtiger sind die Personen, die sich rund um das Sommermärchen als Protagonisten gruppieren: Trainer-Guru Klinsmann, die Jungstars Schweinsteiger und Podolski, das Torhüter-Duell Lehmann gegen Kahn. Am Anfang glauben alle selbst nicht so recht an das, was schließlich Wirklichkeit werden soll - die Euphorie und der Enthusiasmus in Deutschland sowie die teils fußballerklischeehaft prollige Begeisterung, aber auch immer wieder nachdenklichen Mienen der Spieler, die hunderttausenden Fans mit deutschen Fahnen in allen Straßen.

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977