Der Wein und der Wind

Komödie/Drama, F 2017

Ernste Komödie um drei Geschwister und ihr Weingut

Mit seinem Film ‚L’auberge espagnole‘ (dt. ‚Barcelona für ein Jahr‘) prägte Cedric Klapisch das Bild von Erfahrungen, wie sie junge Menschen nur in der Fremde machen. In seinem neuen Film kehrt ein Franzose nach Jahren der Funkstille auf das Familienweingut zurück – und fühlt sich zwischen seinen Wurzeln und dem eigenem Weg hin- und hergerissen.

Nach Jahren, in denen er die Welt sehen wollte, kehrt Jean (Pio Marmai) auf das Weingut seiner Familie zurück, um seinen kranken Vater zu sehen. Als der stirbt, stellt sich die Frage: Will Jean weiter „frei“ sein oder mit seinen Geschwistern Verantwortung für das Gut übernehmen?

Kinotipps
The Farewell

The Farewell [KINOTIPP]

Für viele ist The Farewell der schönste und auch lustigste Film des Jahres

Kinotipps
Mein Ende. Dein Anfang.

Mein Ende. Dein Anfang. [KINOTIPP]

Mariko Minoguchis Regiedebüt ist eine Geschichte über Liebe zwischen Verbrechen und Schicksal

Kinotipps
Supervized

Supervized [KINOTIPP]

Was machen pensionierte Superhelden, wenn sie ins Altersheim abgeschoben werden?

Kinotipps
Pavarotti

Pavarotti [KINOTIPP]

Mit Pavarotti legt Ron Howard eine sehr persönliche Dokumentation über den 2007 verstorbenen Popstar der großen Oper vor

Kinotipps
Porträt einer jungen Frau in Flammen

Porträt einer jungen Frau in Flammen [KINOTIPP]

Exzellent gespieltes Kostümdrama über die Liebe zweier Frauen im 18. Jahrhundert.

Kinotipps
Momo (1986)

Momo [KINOTIPP]

Kinderfantasy mit der damals zwölfjährigen Radost Bokel – die 2012 ins RTL-Dschungelcamp ging